Abstiegskampf pur in Dortmund

SV Babelsberg 03 zu Gast bei der U-23 des deutschen Meisters

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Abstiegskampf pur in Dortmund
Foto: dfb.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Platz 18 gegen Platz 20. Das bedeutet für die beiden Mannschaften, es wird ein 6-Punkte-Spiel.

Dortmund II konnte nur einen Punkt aus den letzten 6 Spielen ergattern und kassierte 17 Gegentreffer. Fazit: Letzter Rang in der aktuellen Tabelle.

Ganz bitter für die Dortmunder: im letzten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer verschenkte man 3 Punkte. Zur Halbzeit lagen die Jungs von David Wagner bereits nach einer tollen Leistung mit 2:0 vorne. Endstand war dann jedoch 4:3 aus Sicht der "kleinen Borussen".

Nur unwesentlich besser steht der SV Babelsberg 03 da. Bisher zehn Punkte und Rang 18. Positiv ist allerdings, dass die Mannschaft um Trainer Christian Benbennek 6 Punkte aus den letzten 3 Spielen verbuchen konnte und einen wichtigen Schritt in Richtung primäres Tabellenziel gemacht hat.

Beide Mannschaften stellen, mit Ausnahme des Halleschen FC, die schwächste Offensive mit nur jeweils 9 erzielten Treffern.

Für ein torreiches Spiel spricht aber trotzdem Einiges. Beide Mannschaften kassieren hinten auch viele Gegentreffer. Dortmund hat in dieser negativen Bilanz jedoch die Nase vorne. 23 Gegentreffer. Das ist Ligaspitze.

Allerdings reagierte der BVB auf die langfristigen Ausfälle der Spieler Marvin Ducksch und Erik Durm. Die Borussen sicherten sich die Dienste des Ungarn Balint Bajner. Der 22 Jahre alte "Riese" (1,95 m) wusste im Probetraining zu überzeugen und erhielt einen befristeten Vertrag bis Saisonende für die U-23 des deutschen Meisters der letzten beiden Bundesliga-Spielzeiten.

Bajner war zuletzt im Aufgebot von Liberty Salonta sowie Honvéd Budapest. Da der junge Stürmer aber vereinslos war, konnte er auch außerhalb der Wechselperiode ablösefrei verpflichtet werden.

Ob dieser bereits am Dienstag gegen Babelsberg auflaufen wird oder ob die Freigabe noch nicht erfolgt, steht momentan in den Sternen.

Babelsbergs Trainer Benbennek kann ebenfalls wieder auf mehr personelle Möglichkeiten zurück greifen als beim 1:0-Sieg über Zweitligaabsteiger Alemannia Aachen. Der gesperrte Innenverteidiger Aaron Berzel darf wieder für die Filmstädter auflaufen.

Die Verletzung des am letzten Spieltag ausgewechselten Mittelfeldregisseurs Oliver Kragl stellte sich ebenfalls als nicht so tragisch heraus. Dieser konnte bereits am Sonntag wieder am Regenerationstraining teil nehmen.

Anpfiff im Dortmunder Stadion "Rote Erde" ist ebenfall wie gewohnt für die englischen Wochen der 3. Liga 19 Uhr.

Quelle: transfermarkt.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

Erhalten Sie täglich die News der dritten Liga per E-Mail.
Nach der Anmeldung müssen Sie diese in einer E-Mail bestätigen.
Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Abmeldung ist jeder Zeit über einen Link in den Newslettern möglich.

Verein:
E-Mail:


News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: