Aalen bleibt auch gegen Chemnitz ungeschlagen – Spielbericht

Der VfR Aalen bleibt auch weiterhin eine der positiven Überraschungen der laufenden Spielzeit bislang. Gegen Chemnitz konnte die Vollmann-Truppe ebenfalls ungeschlagen bleiben und hat nun nach vier Spielen acht Punkte auf dem Konto. Chemnitz spielte bereits zum dritten Mal unentschieden und bleibt ebenfalls unbesiegt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aalen bleibt auch gegen Chemnitz ungeschlagen – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Auf Aalener Seite gab es eine Umstellungen nach dem 0:0 unter der Woche, Kefkir konnte wieder auflaufen und startete für Sucsuz. Sven Köhler wechselte nicht und gab der gleichen Truppe das Vertrauen, die beim Sieg gegen den FSV Frankfurt gestartet war.

Chemnitz erwischte einen guten Start und ging bereits nach 10 Minuten in Führung. Es war eine Premiere, dieses Mal war es nicht Fink, der bisher alle Tore der Himmelblauen gemacht hatte, sondern Mast. Fink war beim 1:0 dennoch beteiligt, er hatte seinen Teamkollegen stark in Szene gesetzt.

Aalen ließ sich aber nicht beirren und versuchte sofort den Ausgleich zu erzielen, Ojala verzog aber knapp (21.). Es war eine offene Partie, beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne, viele Fouls ließen aber den Spielfluss leiden. Schiedsrichter Perl hatte alle Hände voll zu tun. Nach einer halben Stunde war das Tempo aber verflogen und die Partie plätscherte dahin, Chemnitz stand nun mit dem Vorsprung im Rücken tief und hatte keine Probleme, den Zwischenstand mit in die Pause zu nehmen.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Aalen die bisher beste Chance. Nach einer Flanke von Ojala war Morys am höchsten gestiegen, scheiterte aber mit seinem Kopfball an CFC-Keeper Kunz.

Nun war der VfR drauf und dran den Ausgleich zu erzielen, doch mitten in die Drangphase des Gastgebers hinein legten die Himmelblauen nach. Fink machte aus 14 Metern seinen vierten Saisontreffer und stellte auf 2:0 und direkt im Anschluss wäre es beinahe noch schlimmer gekommen, den Frahn war durch, doch das Schiedsrichtergespann hatte zu unrecht auf Abseits entschieden.

Aalen war bemüht, doch der Schock saß tief. In der Schlussphase kam noch einmal Hoffnung auf, denn Wegkamp kam zu seinem ersten Saisontreffer und verkürzte auf 1:2 in der 82. Spielminute.

Chemnitz verteidigte nun mit Mann und Maus und es schien, als würde es zum Sieg reichen, doch mit der letzten Sekunde kam Wegkamp aus 22 Metern zum Abschluss, mit vollem Risiko jagte er das Ding unhaltbar volley in die Maschen und brachte die Scholz-Arena zum brodeln. Mit dem 2:2 besorgte er seinem Team einen weiteren Punkt.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.08.2016 um 14.00 Uhr (4. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 2 (0:1)

Tore: 0:1 Mast (9.), 0:2 Fink (57.), 1:2 Wegkamp (82.), 2:2 Wegkamp (90.+4)

VfR Aalen: Bernhardt - Schwabl, Robert Müller, Geyer (86. Paetow), Menig - Welzmüller, Preißinger - Ojala, Kartalis (46. Morys), Kefkir - Wegkamp

Chemnitzer FC: Kunz - Bittrof, Endres (80. Mbende), Conrad, Grote - Reinhardt (75. Danneberg), Dem - Türpitz, Fink (86. Baumgart), Mast - Frahn

Zuschauer: 3711

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: