Aachen: „Weiterkommen, egal wie“

Alemannia-Trainer René van Eck will gegen Germania Windeck das Halbfinale um den Mittelrhein-Pokal erreichen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aachen: „Weiterkommen, egal wie“
Foto: Alemannia Aachen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Am heutigen Mittwoch (ab 19 Uhr) empfängt Alemannia Aachen im Viertelfinale des Mittelrheinpokals den Oberligisten TSV Germania Windeck. Da sich der Sieger des Verbandspokals für die erste Hauptrunde um den DFB-Pokal qualifiziert, könnte dies wichtige Einnahmen für den finanziell angeschlagenen Verein bedeuten. „Wir wollen weiterkommen, egal wie“, sagt Aachens Trainer René van Eck. „Die guten Platzverhältnisse sind für uns sicher ein Vorteil. Wir müssen das Tempo von Beginn an hoch halten.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: