9. Spieltag; VfR Aalen - Hallescher FC (Stimmen zum Spiel)

Der Hallesche FC konnte bereits, wie am Wochenende, einen Rückstand noch in einen Punktgewinn ändern. Nachdem man in Aalen ein wenig unglücklich zurück lag, traf Aydemir zum völlig verdienten 1:1 in der Aalener Scholz-Arena.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

9. Spieltag; VfR Aalen - Hallescher FC (Stimmen zum Spiel)
Foto: Vollmann (FOTOSTAND)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rico Schmitt, Halles Fußballlehrer: "In der Kabine herrschte jetzt etwas Enttäuschung, aber auch Optimismus. Schließlich haben wir im dritten Spiel hintereinander einen Rückstand wettgemacht. Andererseits war der der heutige Punktgewinn zu wenig. Wir sind nach zehn Minuten gut ins Spiel gekommen und haben die Partie bestimmt. Unser Manko war die Präzision im Passspiel und die Abschlussschwäche. Wir haben uns teilweise zu Tode kombiniert. So waren wir kaum gefährlich und zu selten in der Box. Das Aalener Freistoßtor war super geschossen. In der zweiten Halbzeit agierten wir zielstrebiger. Auch das Tor von Selim Aydemir war sehenswert. Es war ein starker Auftritt meiner Mannschaft."

Peter Vollmann, der Coach des VfR Aalen: "Das war heute nicht unser Leistungsvermögen. Ein starker Gegner hatte hohe Spielanteile. Trotz der 1:0-Führung hat sich unser Spiel nicht verbessert. Wir standen viel zu tief und konnten uns kaum entfalten. In der zweiten Hälfte nahm unser Einfluss zu. Halle hat sehr gut gespielt und wir mussten unheimlich dagegenhalten. Das Ergebnis geht so völlig in Ordnung. Meinen Spielern merkte man den Substanzverlust der letzten beiden Spiele deutlich an."

Quelle: mdr.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: