9. Spieltag; Chemnitzer FC - FC Hansa Rostock

Den Abschluss des 9. Spieltages der Saison 2014/15 bestreiten am Sonntag der Chemnitzer FC und der FC Hansa Rostock. Spätestens nach der Niederlage zuletzt gegen den Halleschen FC vor heimischen Publikum kann man den Saisonstart der Hanseaten als fehlgeschlagen auslegen. Mit nur acht Punkten steht der ehemalige Bundesligist aktuell nur noch einen Punkt vor einem direkten Abstiegsplatz. Chemnitz hingegen könnte sich mit einem Sieg bei einem ausgetragenen Spiel weniger an den zweiten Tabellenplatz setzen mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Dresden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

9. Spieltag; Chemnitzer FC - FC Hansa Rostock
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Karsten Heine, Der Cheftainer des CFC, erwartet am Sonntag einen äußerst starken Gegner und kein einfaches Spiel, auch wenn Rostock hinten drin hängt. "Rostock ist durchaus gut besetzt und verfügt über erfahrene Spieler. Deshalb müssen wir unsere Strategie durchziehen, um am Ende wieder siegreich vom Platz zu gehen.".

Davon war allerdings in jüngster Vergangenheit nicht besonders viel zu sehen. Nach der enttäuschenden Pleite gegen Halle sprach Peter Vollmann, der Coach der Hanseaten, die Probleme offen an. "Das Problem ist, dass wir uns nicht richtig nach vorne durchsetzen können, so dass man sich auch mal alleine eine Torchance erarbeitet. Wir machen einfach zu viele Fehler im individuellen Spielaufbau und wenn wir endlich mal einen Diagonalball spielen, dann spielen wir ihn letztendlich auch schlecht. Das sind die Dinge die uns sehr weh tun. Wir haben nicht die Konzentration, selber einen Spielaufbau umzusetzen, sondern er ist meistens sehr fehlerhaft, weil die Spieler natürlich auch sehr wenig Selbstvertrauen haben. Sie sind momentan einfach nicht in der Lage sich individuell richtig nach vorne durchzusetzen. Wir haben versucht, nicht lange hinten rum zu spielen, wie wir es zuletzt des öfteren gemacht haben, sondern haben versucht schnell nach vorne zu kommen, auch in manchen Situationen übers Mittelfeld hinweg, was aber leider nicht zum Erfolg geführt hat. Wir wollten auch versuchen an die zweiten Bälle zu kommen, die haben wir aber nicht erreicht. Unser großes Problem ist, dass wir nach vorne nicht durchschlagskräftig genug sind und uns keine Möglichkeiten selbst erspielen, wenn man das nicht macht, dann kommt irgendwann ein Fehler und genau der führt dann zum Gegentor."

Doch nun will man sich gegen Chemnitz aus der Krise schießen. "Die beste Antwort auf so eine Situation ist sicherlich ein Erfolg.", erklärte der Cheftrainer vor der Abreise. "Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir in der Lage sind, dort zu punkten. An der Tatsache, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, hat sich schließlich nichts geändert."

Allerdings weiß der Übungsleiter auch, dass sich seine Mannschaft hinsichtlich der vergangenen Partie steigern muss. "Vor allem im Spiel nach vorn hatten wir dort kaum Lösungsmöglichkeiten parat, auch die nötige Laufbereitschaft fehlte. Das Selbstvertrauen leidet mit jeder Niederlage und umso wichtiger wäre es jetzt, mit einem Erfolgserlebnis die richtige Antwort auf die aktuelle Situation zu geben. Gerade dort, wo niemand damit rechnet!“

Dass die Himmelblauen weit vorne in der Tabelle anzutreffen ist, ist für den früheren Wiesbaden-Trainer, der nun die Hanseaten trainiert, kaum eine Überraschung. "Schon letztes Jahr hatten sie eine sehr teure Mannschaft mit viel Potential. Inzwischen hat man sich gefestigt und natürlich auch vom guten Start profitiert, der dann für zusätzliches Selbstvertrauen sorgt. Zuhause haben die Chemnitzer immerhin noch kein Spiel verloren.“

Personell gesehen muss der Mann an der Seitenlinie der Kogge auf Julian Jakobs verzichten, der sich während des Trainings unter der Woche einen Mittelhandbruch zugezogen hat und zwei Wochen fehlen wird. Doch insgesamt hat sich die Situation bei den Ostseestädtern verbessert. David Blacha und Nico Matern sind wieder genesen. Auch Max Christiansen, Kai Schwertfeger und Steven Ruprecht haben wieder mit der Mannschaft trainiert. "Robin Krauße hat zwar wegen eines dicken Fußes heute noch ausgesetzt, doch ich bin optimistisch, dass es bei ihm schon wieder für das Wochenende reicht – zumal wir diesmal ja erst am Sonntag spielen. Danso-Weidlich hingegen ist wohl noch keine Option, er war zu lange draußen!“, erklärte Peter Vollmann noch zu den Personalien.

Auf Seiten des Chemnitzer FC kann Karsten Heine, mit Ausnahme von Markus Ziereis und Felix Junghan, aus dem Vollen schöpfen. Sebastian Glasner, der Offensivakteur, soll allerdings bei der U 23 Spielpraxis sammeln und steht auch nicht im Kader.

Anpfiff im Chemnitzer Stadion an der Gellertstraße ist am kommenden Sonntag, den 14. September 2014, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.05.2020 13:30 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock
14.12.2019 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 2 (1:1)
12.05.2018 13:30 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 1 - 1 (0:1)
10.12.2017 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 3 - 1 (2:0)
20.05.2017 13:30 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 2 - 0 (2:0)
17.12.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 3 (0:1)
19.12.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 0 (0:0)
01.08.2015 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 1 - 1 (0:0)
07.03.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 0 (1:0)
14.09.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 2 - 0 (2:0)
01.03.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 2 (1:1)
07.09.2013 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 1 - 1

Vergleich der Mannschaften

Chemnitzer FC
Punkte: 17
Siege: 5
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 12
Gegentore: 4
Hansa Rostock
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 4
Tore: 12
Gegentore: 15


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: