8. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)

Der FC Rot-Weiß Erfzrt konnte den Anschluss an die Aufstiegsränge halten, nachdem man einen späten Sieg gegen Holstein Kiel einfahren konnte. Insgesamt fielen alle drei Tore der Hausherren nach Standardsituationen. Kiel kassierte erneut ein spätes Gegentor und ließ dadurch wieder einmal, wie bereits zuletzt gegen Münster, Punkte liegen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

8. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)
Foto: Sportvertrieb-Hasselberg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rafael Kazior war klar, warum er und sein KSV verloren: "Wir waren bei Standardsituationen nicht wach. Da kannst du noch so gut spielen, zwei Auswärtstore schießen, du nimmst trotzdem nichts mit. Wir müssen das tun, was der Trainer sagt. Wir haben eine Einteilung bei Standards und die wurde heute zu wenig umgesetzt.“

Tim Siedschlag, der Mittelfeldakteur Holsteins, hofft auf Besserung bei Standards. "Wir haben zweiTore gemacht, das muss eigentlich reichen. Nächste Wochen müssen wir bei Standards aufpassen, sonst werden wir auch in Osnabrück nichts mitnehmen.“

Karsten Neitzel, der Übungsleiter der Störche aus Kiel: "Insgesamt haben wir eigentlich ein gutes Auswärtsspiel gemacht – aber nur, wenn man die Standards abzieht. In diesem Punkt kann man der Mannschaft einen Vorwurf machen. Wir wussten vorher, dass Erfurt gut bei Standards ist und haben uns nicht gut angestellt bei diesen Situationen. Das Auftreten heute macht ansonsten Mut für die Zukunft, es muss aber eben noch an der ein oder anderen Stellschraube gedreht werden.“

Walter Kogler, der Cheftrainer des FC Rot-Weiß Erfurt: "Es war ein sehr enges Spiel. Kiel war sehr stark, das haben wir im Vorfeld gewusst. Die Kieler waren heute in der Lage, uns schwer ins Spiel kommen zu lassen. Letztendlich war es für uns ein Sieg der Moral, da die Mannschaft immer weitergekämpft hat, auch wenn nicht alles optimal gelaufen ist.“

Philipp Klewin, der Keeper RWEs, schilderte die Partie noch einmal aus seiner Sicht: "Wenn man durch drei Standardtore gewinnt ist das vielleicht nicht immer ganz so verdient, aber wenn man das Spiel im Gesamten betrachtet kann man sagen, dass die Kieler auch nicht mehr Torchancen hatten. Am Ende hatten sie nochmal Eine, die zum Ausgleich geführt hätte, aber da war ich einmal da. Ansonsten wurde ich heute nicht viel geprüft und daher geht das heute so in Ordnung. Heute haben wir wieder gut aus einer Viererkette heraus gespielt, aber das ist auch immer das Tagesgeschäft, wo die Tagesform entscheiden kann. Heute lief Alles insgesamt gut und wir haben kaum Chancen zugelassen. Wenn man drei Chancen zulässt, ist das okay. Zwei davon waren drin, eine hole ich heraus, aber auf 90 Minuten gesehen, sind drei Chancen doch recht wenig. Schön für uns und nun nehmen wir die drei Punkte mit."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: