7.Spieltag

Offenbach weiter ungeschlagen, Rostock bleibt dran, Regensburg beendet Negativserie, Burghausen und Bremen II mit erstem Sieg, Rot Weiß Ahlen jetzt auf einem Abstiegsplatz

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

7.Spieltag
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Im Topspiel des 7.Spieltages empfing der 1.FC Heidenheim in der heimischen GAGFAH Arena den SV Wehen Wiesbaden. Die Hessen mussten ohne 3 Stammspieler antreten und hatten zu dem in der 34.Spielminute die schwere Verletzung von Innenverteidiger Thorsten Barg (Achillessehnenriss nach harmlosen Zweikampf) zu verdauen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Wiesbadener allerdings bereits mit 0:1 in Führung. Janjic behielt auch bei der Wiederholung des Elfmeters den Heidenheims Keeper Sabanov gegen Ihn verursacht hatte einen kühlen Kopf. In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber mehrere Chancen zum Ausgleich, Liga Toptorschütze Patrick Mayer blieb an diesem Tag allerdings ohne Tor, führt die Torjägerliste allerdings weiter mit 7 Treffer an. In der Nachspielzeit fuhren die Gäste den entscheidenden Konter den erneut Janjic zum 0:2 abschloss und somit seinem Team den 3.Sieg in Folge bescherte. Der SV Wehen Wiesbaden bleibt durch den Sieg auf dem Relegationsplatz 3, der 1.FC Heidenheim bleibt sechster. Die Begegnung verfolgten 5.800 Zuschauer.
Den ersten Saisonsieg konnte der SV Werder Bremen II einfahren. Die Hanseaten schlugen den VfB Stuttgart im Duell der zweiten Mannschaften Auswärts mit 0:3 (0:1). Becker hatte die Gäste nach nicht einmal 180 Sekunden in Führung gebracht. Der jüngere Bruder von Bayern Star Toni Kroos, Felix Kroos der vor der Saison vom FC Hansa Rostock zum SV Werder gewechselt war, besorgte nach einer knappen Stunde das 0:2 vom Elfmeterpunkt aus. In der Nachspielzeit machte Thy mit dem 0:3 dann endgültig alles klar. Nur 350 Zuschauer verfolgten die Begegnung im Gazi Stadion auf der Waldau. Minusrekord an diesem Spieltag. Werder Bremen II verlässt durch den Sieg die Abstiegsränge und ist nun auf dem 15.Platz, der VfB II verliert 2 Plätze und rutscht von 9 auf 11.
Auf Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen bleibt die Eintracht aus Braunschweig. Die Niedersachsen empfingen vor der Zuschauer Topkulisse des 7.Spieltags von 13.630 den Absteiger Rot Weiß Ahlen. Bereits nach 11 gespielten Minuten brachte Markus Unger die Gastgeber mit einem satten 20 Meter Schuss in den Winkel mit 1:0 in Front. Im weitern Spielverlauf war der BTSV dann deutlich überlegen und hatte mehrere gute Chancen das Ergebnis höher zu gestalten. Nach gut 35 Minuten gelangte dann ein langer Abschlag von Eintracht Torwart Petkovic zu Reinhardt, der lies 2 Gegenspieler stehen und netzte zum 2:0 ein. In der Pause musste Petkovic dann aufgrund einer Armprellung in der Kabine bleiben, für Ihn hütete Ersatztorwart Davari in den zweiten 45 Minuten das Tor der Gastgeber, die das Ergebnis auch locker nach Hause schaukelten. Braunschweig bleibt damit auf dem 4.Tabellenplatz. Rot Weiß Ahlen ist weiterhin sieglos (5 Unentschieden - 2 Niederlagen) und rutscht auf einen Abstiegsplatz.
Vor 7.678 Zuschauern auf dem Bieberer Berg empfing der noch ungeschlagene Spitzenreiter Kickers Offenbach den Aufsteiger VfR Aalen. Die Gäste wollten den Schwung des ersten Saisonsiegs vom letzten Spieltag (1:0 gegen Wacker Burghausen) mitnehmen um eventuell einen Punkt aus Hessen mitzunehmen. Lange sah es aus als wäre dies auch möglich. Bis zu 79.Spielminute hielt der Beton den der Südaufsteiger anrührte, dann aber durchbrach Laux das Bollwerk mit dem 1:0. Occean machte in der Nachspielzeit mit dem 2:0 dann alles klar. Der Neuzugang des OFC erzielte seinen 7.Saisontreffer und schließt damit in der Torschützenliste zu Patrick Mayer (1.FC Heidenheim) auf. Offenbach führt durch den 6.Sieg im 7.Spiel mit 19 Punkten die Tabelle weiter an. Der VfR Aalen übernimmt durch die 4.Saisonniederlage wieder die Rote Laterne der 3.Liga.
Sein erstes Erfolgserlebnis konnte Mario Basler mit dem SV Wacker Burghausen feiern. Nach einem Unentschieden und einer Niederlage feierte Super Mario mit seinem neuen Verein den ersten Sieg. Gegen Rot Weiß Erfurt feierten die Salzachstädter vor 2.530 in der Wacker Arena einen 1:0 Sieg. Den Siegtreffer besorgte Omodiagbe in der 86.Spielminute. Kurioses gab es in den ersten 45 Minuten. Nach einer knappen viertel Stunde scheiterte Agyemang vom Elfmeterpunkt aus an Gästekeeper Orlishausen. Nur 7 Minuten später sprach Schiedsrichter Welz aus Wiesbaden auch den Gästen einen fälligen Elfmeter zu. Aber auch Burghausens Torwart Vollath behielt die Oberhand gegen Semmer. Die Oberbayern sprangen durch den Sieg vom 20. auf den 16.Platz. Die Gäste aus Thüringen verlieren 2 Plätze und sind nun auf Rang 13.
Der Aufsteiger aus Babelsberg empfing im Nord Ost Derby den Absteiger FC Hansa Rostock im Karl Liebknecht Stadion. 7.045 Zuschauer sahen einen dominanten Tabellenzweiten der bereits nach 8 gespielten Minuten durch Ziegenbein in Führung ging. In der zweiten Halbzeit machte dann Schied mit seinem 3.Saisontreffer alles klar. Die Gäste fuhren damit den 6.Saisonsieg ein und bleiben einen Punkt hinter Tabellenführer Offenbach auf dem 2.Platz. Der SV Babelsberg 03 bleibt weiter in den Top Ten der Tabelle.
Die einzige Punkteteilung des Spieltags gab es im Unterhachinger Sportpark. Die Spielvereinigung trennte sich 1:1 vom Absteiger TuS Koblenz. Vor 2.700 Zuschauern gingen die Gäste in der 36.Spielminute durch Rahn in Führung. 23 Minuten vor dem Ende brachte Kapitän Torben Hoffmann die Münchner Vorstädter zum Ausgleich. Die SpVgg Unterhaching bleibt durch diesen Punkt knapp über der Abstiegszone, die Gäste aus Koblenz bleiben auf dem 8.Platz.
Eine erneute Enttäuschung setzte es für den Aufstiegsfavoriten SV Sandhausen. Nach dem 4:1 Heimsieg am letzten Spieltag gegen Dynamo Dresden unterlagen die Hartdwälder mit 1:3 (1:1) beim Aufsteiger 1.FC Saarbrücken. Sieger erzielte nach 15 Minuten die Führung für die Gastgeber, ehe Lönning mit seinem 5.Saisontreffer den Ausgleich für die Gäste markieren konnte. In der 2.Hälfte allerdings schossen Grgic und Mann vor 4.546 Zuschauern den 2.Heimsieg für den Aufsteiger aus der Regionalliga West heraus. Die Saarländer machen durch den 3.Saisonsieg einen Sprung von 15 auf 9, die Gäste sind nun auf dem 12.Platz und trennten sich nach diesem enttäuschenden Start von Chef Trainer Frank Leicht, ein Nachfolger soll noch am Montag präsentiert werden.
Vor 13.490 Zuschauern im Rudolf Harbig Stadion empfing die SG Dynamo Dresden den FC Bayern München II. Esswein netzte nach 24 Minuten zum 1:0 für die Sachsen ein. Nur 6 Minuten später nutzte Deul eine Chance zum Ausgleich für die Zweitvertretung des deutschen Rekordmeisters. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen. Direkt nach der Pause war es dann erneut Esswein der Dynamo in Führung bringen konnte. Nur 4 Minuten nach dem erneuten Führungstreffer machte Koch mit dem 3:1 alles klar. Dresden fuhr damit den 3.Saisonsieg (alle Zuhause!) ein und arbeitet sich somit auf den 7.Platz vor, Bayern München II ist nun vorletzter.
Den 7.Spieltag komplettierten am Sonntag der FC Carl Zeiss Jena und der SSV Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer beendeten vor 5.432 Zuschauern im Ernst Abbe Sportfeld ihre Negativserie von 2 Niederlagen in Folge. Tobias Schweinsteiger in der 27. und Temür in der 40.Spielminute schossen für die Rothosen zur Pause eine 2:0 Führung heraus. Nach der Pause war es Reimann der in der 65.Minute den Anschluss für die Thüringen erzielen konnte. Aber auch trotz Zahlenmäßiger Unterlegenheit in den letzten 7 Minuten (Gelb Rot gegen Jarosch) fuhr der SSV Jahn den Sieg nach Hause. Die Regensburger bleiben damit mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 2 und 3 auf dem 5.Rang, Carl Zeiss Jena rutscht einen Platz runter von 13 auf 14.
Insgesamt strömten 63.201 Zuschauer in die 10 Stadien des 7.Spieltages, was einen Schnitt von Rund 6.302 Zuschauer zu Folge hat.
25 Tore fielen an diesem Spieltag, bei einem Verhältnis von 13:12 Toren. Damit fielen am 7.Spieltag 2,5 Tore pro Spiel.

Quelle: 3-liga.com

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: