7. Spieltag; VfB Stuttgart II - 1. FSV Mainz 05 II (Stimmen zum Spiel)

Im Duell der Zweitbesetzungen hätten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein können. Der Tabellenletzte aus Stuttgart hatte den Tabellenzweiten aus Mainz zu Gast. So ein Leistungsunterschied, wie ihn die Tabelle aussagt, war aber nicht zu erkennen. Am Ende trennten sich beide Teams mit 1:1 und teilten sich leistungsgerecht die Punkte. Stuttgart konnte so den freien Fall stoppen und die rote Laterne an Werder Bremen II abgeben, Mainz II ist weiter ungeschlagen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

7. Spieltag; VfB Stuttgart II - 1. FSV Mainz 05 II (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sandro Schwarz, der Coach der Mainzer Nachwuchskicker: "Das war wie ein echtes Jugendspiel mit offenem Schlagabtausch! Mit der Leistung meiner Mannschaft heute bin ich voll zufrieden. Auch mit dem Wissen, dass wir mit mehr Ruhe am Ball im letzten Drittel noch mehr hätten holen können, lässt sich heute sehr gut leben. Die Art und Weise unseres Auftritts zeigt, was die Mannschaft auszeichnet: Egal, wer rein kommt, hat unsere Prinzipien so fest verankert, dass sich alle nahtlos einfügen.Ich finde, dass meine Mannschaft gut ins Spiel hinein gekommen ist und dass wir eine gute Spielkontrolle hatte und viel Ballbesitz hatten. Wir mussten aber bei den Umschaltaktionen des VfB immer wieder aufpassen, was wir aber insgesamt sehr gut gelöst haben. Wir haben uns auch ein paar Torschüsse im Ansatz heraus gespielt, was uns aber in der ersten Halbzeit noch ein bisschen gefehlt hat war der letzte Pass im letzten Drittel. Kurz vor der Halbzeit haben wir dann verdient ein Tor geschossen. Auch in die zweite Halbzeit sind wir insgesamt sehr gut rein gekommen, aber nach der 60. Minute mit dem Gegentor war es dann ein wildes Spiel war. Der VfB war dann gut in den Aktionen, auch bei Standards und Einwürfen mussten wir gut aufpassen. Ab der 75. Minute hatten wir dann wieder die Kontrolle. Hinten raus können wir froh mit dem Punkt. Dieser ist auch durchaus gerecht."

Jürgen Kramny, der Coach der Stuttgarter U 23. "Es war so, wie es er Kollege gesagt hat. Man hat insgesamt über das gesamte Spiel und ganz besonders in der ersten Halbzeit gemerkt, dass wir natürlich nicht vor Selbstvertrauen strotzen. Was man aber sagen muss ist, dass wir uns endlich mal gegen eine Niederlage gewehrt haben. Wir haben gekämpft und ich bin froh, dass wir heute hier den Punkt holen konnten, auch wenn am Ende sogar noch ein wenig mehr drin gewesen wäre. Mainz hatte aber auch einige Möglichkeiten, das muss man zugeben. Ich sehe das jetzt als Anfang nach der Negativserie und am Samstag wollen wir uns mit mehr belohnen, als nur mit einem Punkt."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: