7. Spieltag; Jahn Regensburg - Fortuna Köln

Der Aufsteiger aus Regensburg scheint nach der großen Euphorie des Aufstiegs und drei Siegen aus den ersten drei Spielen ein wenig aus dem Tritt gekommen zu sein. Erst gab es das Aus im Verbandspokal, nun folgten zwei Niederlagen. Köln hingegen ist oben dran und konnte einen tollen Start hinlegen. Nun soll aus der Oberpfalz der nächste Punktgewinn mit in die Domstadt genommen werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

7. Spieltag; Jahn Regensburg - Fortuna Köln
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Gegen Lotte gab es zuletzt eine bittere Pleite für den Jahn. Nach einer 2:0-Führung verlor man noch. "Wir haben in Schönheit verloren. Ich habe schon überlegt, ob ich jemals, als Trainer oder als Spieler, überhaupt mal so schön verloren habe!", so das Fazit von Chefcoach Heiko Herrlich nach dem Spiel gegen die Sportfreunde Lotte. "Wir hatten schon ein kleines Mentalitätsproblem. Es fehlte einerseits die defensive Mentalität, nach einer 2:0-Führung und einem super Spiel bei der Hitze einfach die Standardsituationen zu verteidigen. Andererseits die offensive Mentalität, den Sack zuzumachen und die Chancen, die wir hatten, eiskalt zu nutzen."

Diese Niederlage wurde aber aufgearbeitet und mit vollem Elan geht man die englische Woche an. "Das Gute ist ja, dass unsere Spieler diese Mentalität haben, was sie in vielen Spielen auch schon bewiesen haben. Ich bin mir sicher, dass sie das morgen auch wieder zeigen wollen."

Mit Köln kommt nun Eines der aktuellen Topteams der Liga in die Continental-Arena. „Eine große Mannschaft mit sehr guten Einzelspielern", weiß Herrlich, "sie sind bei Standards oder auch Einwürfen immer brandgefährlich. Wir sind gefragt und müssen zeigen, dass wir es besser können." Doch der Jahncoach vertraut seinem Team und weiß, wie der Gegner in Schach gehalten werden kann: "Wir müssen einerseits wenig Fouls spielen und solche Standards so gut es geht vermeiden, auf der anderen Seite müssen wir die dann aber auch gut verteidigen."

In Köln hingegen läuft es gut und mit 12 Punkten aus sechs Spielen ist die Ausbeute weit über den Erwartungen. Und nun soll es auch so weitergehen, um den Klassenerhalt so schnell wie möglich zu sichern. Allerdings ist man bei den Kölner vor Übermut gewarnt. „Wir haben zwei Mal nach positiven Ergebnissen Rückschläge kassiert und haben da auch keine gute Leistungen gezeigt!“, warnte Fortuna-Coach Uwe Koschinat vor dem Gastspiel in Regensburg. „Das sollte wir gegen Regensburg besser machen.“, so der Coach abschließend.

Personell hat sich bei den Südstädtern nur wenig getan, allerdings könnte Selcuk Alibaz zu seinem Pflichtspieldebüt kommen.



Auf Regensburger Seite gab es gute Nachrichten. So sind Jann George und Thomas Paulus wieder einsatzbereit. Fehlen werden weiterhin Luge, Hein, Hoffmann und Schöpf.

Anpfiff in der Regensburger Continental-Arena ist am kommenden Samstag, den 17. September 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

11.03.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - Jahn Regensburg 2 - 2 (0:1)
17.09.2016 14:00 Uhr Jahn Regensburg - Fortuna Köln 2 - 2 (0:1)
23.05.2015 13:30 Uhr Jahn Regensburg - Fortuna Köln 4 - 0 (2:0)
29.11.2014 14:00 Uhr Fortuna Köln - Jahn Regensburg 1 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Jahn Regensburg
Punkte: 11
Siege: 3
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 11
Gegentore: 8
Fortuna Köln
Punkte: 12
Siege: 4
Unentschieden: 0
Niederlagen: 2
Tore: 7
Gegentore: 6


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: