6. Spieltag; SC Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt

Münster und Erfurt befinden sich nach den jeweilige Siegen vom vergangenen Wochenende wieder in Schlagdistanz auf die vorderen Ränge und wollen nun am Mittwochabend nachlegen. Erfurt konnte sich beim Heimsieg gegen Dynamo Dresden, als man dem Zweitligaabsteiger die erste Saisonniederlage zufügte, Selbstvertrauen holen, während Münster beim Lokalrivalen aus Osnabrück nach 90 intensiven Minute mit 0:1 gewannen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

6. Spieltag; SC Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
"Wir hatten die besseren Chancen, nachdem wir den erwarteten Drang der Osnabrücker überstanden hatten. Wir hätten schon früher den Deckel draufmachen müssen!", hatte Ralf Loose, der Cheftrainer des SC Preußen Münster direkten nach dem Sieg gegen Osnabrück verlauten lassen und auch nach der Aufarbeitung des Derbys fand der Trainer noch Mängel. "Unsere Defizite im Passspiel, in der Ballsicherung und in der Chancenverwertung waren offensichtlich. Trotz Spielkontrolle müssen diese Mängel schnell behoben werden.“

Besonders viel Zeit blieb dem Cheftrainer allerdings nicht. Dann kam auch noch hinzu, dass man noch die unschönen Szenen nach der Partie bereinigen musste, als es nach dem Spiel Streitigkeiten zwischen Mehmet Kara und Marcus Piossek gab. "Die Dinge sind aufgearbeitet worden. Ich habe mit jedem Beteiligten in meinem Büro gesprochen und mir somit ein Bild der Lage gemacht. Es sind deutliche Worte gefallen."

Nun geht es für die Adlerträger, nach dem heißen Derby, gegen den FC Rot-Weiß Erfurt. "Erfurt hat eine sehr gute Mannschaft und man muss vor allem auf Stürmer Simon Brandstetter achten, der äußerst unbequem ist. Es wird eine hochkonzentrierte Leistung notwendig sein, um das Spiel zu gewinnen.“, schätzte Loose den nächsten Gegner seiner Mannschaft ein.

Erfurt konnte Dynamo Dresden besiegen und reist ebenfalls als Derbysieger nach Münster. Schon jetzt erkennt Trainer Walter Kogler Unterschiede zur letzten Saison. . "Ich glaube, wir haben uns im Verlauf der bisherigen Saison sukzessive verbessert, das ist sehr wichtig. Außerdem sind wir sehr froh über den Ausgang, weil die Leistung auch gepasst hat und wir zum Anderen auch drei Punkte eingefahren haben. Das hatten wir uns vorgenommen. Es war heute entscheidend, dass die Mannschaft von Anfang an auf dem Platz war. In dieser Saison können wir besser mit Druck umgehen, dass ist der große Unterschied zur letzten Saison. Wir können vor großer Kulisse nun auch bestehen.", sagte der Übungsleiter nach der Partie gegen Dynamo.

Nun steht für die Thüringer der Rest der englischen Woche gegen zwei westfälische Teams an. "Münster und auch der dann folgende Gegner Osnabrück sind vom Schwierigkeitsgrd her keinen Deut leichter als Dresden. Von ihren Möglichkeiten her haben beide Teams das Potential in der Tabelle vorne zu spielen!", warnte Walter Kogler vor Unterschätzung der beiden Gegner, auch wenn niemand aus Erfurt das Derby am vergangenen Wochenende vor Ort gesehen hat. "Wir haben alle Informationen über Münster und Osnabrück, die wir brauchen. Wir haben zudem noch ein Video ausgewertet, das manchmal noch aufschlussreicher ist, als ein Besuch vor Ort. Da kann man das Band hier und da auch mal anhalten und sich einige Sequenzen mal genauer und in der Wiederholung ansehen!"

"Wir wollen tunlichst unsere Spiele gewinnen, gerne auch öfter mal auswärts", bemerkte Walter Kogler zum Ziel der englischen Woche. "Wenn wir das Positive aus dem Dynamo-Spiel wieder abrufen können, sollte uns vor den beiden kommenden Begegnungen nicht bange sein".

Sein System wollte der Cheftrainer noch nicht verraten. "Wir sind variabel!". Allerdings gibt es nach dem Spiel einige Blessuren zu beklagen, doch der Österreicher an der Seitenlinie bei Rot-Weiß Erfurt konnte beruhigen. "Das ist bei allen Betroffenen kein gravierendes Problem und gefährdet daher auch in keinem Fall ihren Einsatz!".

NeuzugangJuri Judt ist von sämtlichen Blessuren verschont geblieben. "Körperlich geht es bei mir zunehmend leichter. Ich fühle mich wohl. Anders als bei Rafael Czichos, der auf der linken Seite verteidigt, liegen meine Stärken auf der rechten Seite vornehmlich in der Defensivarbeit!"

Ralf Loose kann ebenfalls fast aus dem Vollen schöofen. Neben Kevin Schöneberg fehlt nur noch Dominik Schmidt gesperrt, nachdem er in Osnabrück die Gelb-rote Karte sah. Marco Pischorn wird Schmidt ersetzen. "Marco wird spielen. Er hat eine gute Vorbereitung absolviert. Gegen Hansa hatte Marco einen schwachen Tag. Im Moment hat er jedoch gegenüber Simon Scherder die Nase ein bisschen vorn.“ Auch andere Spieler aus der vermeintlich zweiten Reihe haben sich in den Vordergrund gespielt, so dass Loose die Qual der Wahl hat.

Anpfiff im Münsteraner Preußenstadion ist am kommenden Mittwoch, den 27. August 2014, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

30.01.2018 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 5 - 0 (2:0)
22.07.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1 (1:1)
23.04.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
18.11.2016 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 4 - 0 (3:0)
30.01.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 2 - 0 (2:0)
22.08.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1 (1:1)
14.02.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 0 (1:0)
27.08.2014 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 2 - 2 (1:0)
25.01.2014 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
10.08.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 3 - 3
07.04.2012 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 3 - 2
22.10.2011 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 7
Siege: 2
Unentschieden: 1
Niederlagen: 2
Tore: 8
Gegentore: 7
Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 7
Gegentore: 4


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: