5.Spieltag; Hansa Rostock – FSV Frankfurt

Der FC Hansa Rostock empfängt nach der Pokalpause den bisher enttäuschenden Absteiger aus Frankfurt. Die Kogge will in dieser Saison mit dem Abstiegskampf möglichst wenig zu tun haben und so peilt man vor heimischer Kulisse den zweiten Saisonsieg gegen die bislang noch sieglosen Mainstädter an.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

5.Spieltag; Hansa Rostock – FSV Frankfurt
Foto: Patrick Franck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Im Pokal hatte Rostock die Fortuna aus Düsseldorf zu Gast, allerdings blieb die Sensation vor einer tollen Kulisse aus. Gegen den FSV hofft man wieder auf tolle Stimmung im Ostseestadion. Und mit dem FSV Frankfurt hat man noch eine Rechnung offen, denn beim letzten Aufeinandertreffen gab es eine 0:5-Heimpleite gegen die Frankfurter, damals noch zu Zweitligazeiten.

Einen Favoriten für das kommende Duell sieht Hansa-Übungsleiter Christian Brand nicht wirklich. “Das ist schwierig, über die Favoritenrolle mache ich mir nicht so viele Gedanken.“, so der Trainer, der allerdings natürlich auch weiß, dass in Frankfurt ein großer Umbruch stattgefunden hat. “Wenn eine Mannschaft so viele Neuzugänge hat, kann sie nicht eingespielt sein, da sind aber viele auch bundesligaerfahrene und namhafte Zugänge dabei. Ich glaube, dass uns ein schweres Spiel erwartet. Die Individualität bei Frankfurt ist auf jeden Fall vorhanden.“, zu der Mann an der Seitenlinie zum kommenden Gegner.

In Frankfurt ist man nach dem stockenden Start nun gewillt, endlich den ersten Sieg in der Liga ein zu fahren. Roland Vrabec: „Ich glaube, dass Rostock sehr stürmisch anfangen wird! In allen bisherigen Spielen haben sie früh angefangen, zu pressen und waren sehr präsent. Das werden sie auch gegen uns versuchen, um vielleicht schon früh ein positives Erlebnis zu haben. Darauf werden wir vorbereitet sein. Wir haben ihre Spiele beobachtet und analysiert. Wir werden definitiv unsere Möglichkeiten bekommen. Hansa Rostock hat ein Torverhältnis von 1:2 und fünf Punkte. Das zeigt, wie schwer sie einzuordnen sind. Das wird eine sehr spannende Aufgabe in Rostock, wir werden gut vorbereitet sein.“, prophezeite der Coach des Zweitligaabsteigers, der nun seine Mannschaft in die Pflicht nahm. „Nach fünf Pflichtspielen ohne Sieg ist es einfach an der Zeit, dass wir einen Dreier einfahren. Wir müssen auf den Platz kommen und signalisieren, dass wir den Sieg unbedingt wollen. Wenn es am Ende nur zu einem Punkt reicht, wir aber ordentlich gespielt haben, müssen wir das akzeptieren. Aber wir müssen den Siegeswillen ausstrahlen. Nur mit guten Ansätzen kommen wir nicht voran und daher muss es jetzt einfach mehr sein!“

Fabian Schleusener, der Angreifer der Frankfurter, sieht gegen Rostock ebenfalls eine sehr wichtige Partie, in der es nun endlich gilt den ersten Dreier ein zu fahren. „Wir dürfen nicht nur wieder eine gute Halbzeit spielen. Wir müssen 90 Minuten konsequent verteidigen, als ganze Mannschaft angreifen. Ich denke, dass Rostock hinten sehr sortiert steht. Es wird kein einfaches Spiel, aber wir dürfen uns von den Fans und dem Auftreten der Rostocker nicht verunsichern lassen. Wir müssen alles, was wir besprochen haben und woran wir gearbeitet haben, auf den Platz bringen und die drei Punkte einfahren!“

Personell kann Vrabec bis auf die drei verletzten Stark, Ochs und Gebru aus dem Vollen schöpfen und frei aus der gesamten Kaderbreite wählen.

Auf Rostocker Seite wird Michael Gardawski nicht spielen, denn er fehlt nach seinem Platzverweis gesperrt. Auch Stevanovic ist noch fraglich, dieser hatte das Training wegen einer Knöchelverletzung vorzeitig beendet. „Alex hatte eine MRT-Untersuchung, es hat aber gestern noch Entwarnung gegeben. Wenn Alles gut läuft kann er schon bald wieder trainieren.“, gab Kogge-Coach Brand ein wenig Entwarnung.

Anpfiff im Rostocker Ostseestadion ist am kommenden Samstag, den 27. August 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.02.2017 14:00 Uhr FSV Frankfurt - Hansa Rostock 0 - 0 (0:0)
27.08.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - FSV Frankfurt 1 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 5
Siege: 1
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 1
Gegentore: 2
FSV Frankfurt
Punkte: -7
Siege: 0
Unentschieden: 2
Niederlagen: 2
Tore: 3
Gegentore: 5


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: