5. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden – SC Paderborn

Beim SC Paderborn läuft es einfach nicht rund. In der Liga ist man noch nicht angekommen, im Pokal verlor man gegen ein schwaches Sandhausen nach einer Führung noch mit 2:1. In Wiesbaden soll nun endlich in die Erfolgsspur gefunden werden, allerdings spielen die hessischen Landeshauptstädter bisher eine solide Saison.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

5. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden – SC Paderborn
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Mit sieben Punkten auf dem Konto ist man in Wiesbaden zufrieden in die Pokalpause gegangen, nun soll gegen den Zweitligaabsteiger aus Paderborn gleich noch der dritte Sieg folgen. Wie dieser erspielt werden soll, davon hat Coach Torsten Fröhling durchaus eine Vorstellung. „Wir müssen gegen die Paderborner aggressiv agieren und ihnen so den Schneid abkaufen. Paderborn verfügt über einen sehr guten Kader und wir werden den Gegner auf Grund der momentanen Tabellensituation keinesfalls unterschätzen!“, so der Coach, der durchaus großen Respekt vor dem Verein hat, der erst vor zwei Jahren noch in der Bundesliga spielte. „Vor allem bei Standards ist der SCP mit seinen großgewachsenen Spielern wie van der Biezen und Strohdiek extrem gefährlich.“

René Müller war nach den beiden späten Niederlagen zuletzt natürlich nicht glücklich, nun soll endlich auch einmal der Lohn für die Arbeit eingefahren werden. "Wir spielen mit hohem Invest und Leidenschaft. Jetzt geht es darum, bei Standardsituation konsequenter zu verteidigen und die Effizienz beim Verwerten von Torchancen zu erhöhen".

Allerdings wird das Spiel in Wiesbaden mit Sicherheit kein Einfaches, immerhin sind die Landeshauptstädter seit drei Spielen ungeschlagen. "Wir müssen uns in Nuancen weiter optimieren. Es wird Zeit, dass sich die Mannschaft für ihren hohen Aufwand selber belohnt", betonte Müller nochmals.

Personell fehlen dem Fußballlehrer Niko Dobros (Reha) und Christian Bickel, bei Sven Michel sieht es insgesamt schon besser aus, allerdings ist ein Einsatz wohl noch nicht drin.

Beim SVWW fehlen Michael Akoto (leichtes Laufprogramm nach Viruserkrankung), Stéphane Mvibudulu (Bandscheibenvorwölbung) und Luca Schnellbacher (Innenbanddehnung), sowie die Langzeitverletzten Niklas Dams, Sebastian Mrowca und Christian Cappek (alle im Aufbau- und Rehatraining).

Anpfiff in der Wiesbadener BRITA-Arena ist am kommenden Samstag, den 27. August 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

05.05.2018 13:30 Uhr SC Paderborn 07 - SV Wehen Wiesbaden
02.12.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - SC Paderborn 07
24.02.2017 19:00 Uhr SC Paderborn 07 - SV Wehen Wiesbaden 0 - 1 (0:0)
27.08.2016 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - SC Paderborn 07 1 - 2 (0:1)

Vergleich der Mannschaften

SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 7
Siege: 2
Unentschieden: 1
Niederlagen: 1
Tore: 7
Gegentore: 2
SC Paderborn 07
Punkte: 3
Siege: 1
Unentschieden: 0
Niederlagen: 3
Tore: 4
Gegentore: 7


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Sebastian am 26.08.2016 um 19:33 Uhr:

Ähhmm. Paderborn hat zwischenzeitlich ausgeglichen, nicht geführt (in Sandhausen)

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: