5. Spieltag; Jahn Regensburg – VfR Aalen

In Regensburg treffen zwei Mannschaften aufeinander, die bisher absolut überraschen konnten. Kaum einer hätte vor der Saison gedacht, dass beide Teams zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen sind, nun wollen beide aber dem Anderen die erste Niederlage beibringen. Der Jahn will die Tabellenführung verteidigen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

5. Spieltag; Jahn Regensburg – VfR Aalen
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
In Regensburg ist man beinahe perfekt in die Saison gestartet, im DFB-Pokal stand man kurz vor der großen Sensation, doch erst kürzlich gab es einen herben Dämpfer für die Oberpfälzer. Der Jahn führte im Verbandspokal bereits 2:0 gegen den Bezirksligisten aus Aiglsbach, am Ende unterlag man im Elfmeterschießen und muss sich nun über die Liga für den DFB-Pokal der kommenden Saison qualifizieren.

Der erste Schritt dorthin soll am Samstag gemacht werden, wenn Aalen in der Continental-Arena gastiert. Dass die Schwaben aber nicht einfach zu besiegen sind, macht ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse klar, der VfR ist immer noch ungeschlagen und hat acht Punkte auf dem Konto.

Natürlich sollen nun aus Sicht Aalens am besten drei Weitere hinzu kommen. Allerdings drückt Peter Vollmann, der Coach des ehemaligen Zweitligisten auf die Euphoriebremse. „Ich vermeide es, von einem guten Start zu sprechen, dazu gehören mehr Spiele. Wir empfinden das alle aber als guten Anfang, wissen allerdings auch, dass es anstelle der acht auch erst vier Punkte hätten sein können!“, so der Coach, der Regensburg mit einem anderen Verein der letzten Saison vergleicht. „Die Regensburger lösen derzeit in allen Bereichen alles richtig, was nicht zuletzt auch das DFB-Pokalspiel gezeigt hat. Hinzu kommt natürlich nun die Euphorie, die an der Tabellenspitze freigesetzt wird. Der Jahn erinnert mich ein bisschen an Großaspach aus der vergangenen Saison. Die hat da oben auch keiner erwartet - und sie blieben bis zum Ende der Saison dort.“

Besonders der dünne Kader macht dem Coach große Sorgen. „Wir bestreiten mit unserem dünnen Kader einen gefährlichen Weg, dessen sind wir uns nach wie vor bewusst. Wenn es personell mal eng wird, wird es womöglich auch gleich sportlich eng. Deswegen müssen wir uns im Idealfall immer ein, zwei Spiele Vorsprung erarbeiten, um nicht ganz unten rein zu rutschen!“, so der Wunsch des Fußballlehrers.

Personell ist beim VfR derweil so gut wie Alles in Ordnung, einzig Thorsten Schulz war nach dem Pokalspiel angeschlagen und ist fraglich.

Ganz anders sieht es beim Jahn aus, der bereits seit Anfang an mit Verletzungssorgen geplagt ist, die auch nach wie vor präsent sind. Welche Elf Heiko Herrlich, der Mann an der Seitenlinie des Aufsteigers aufbieten wird ist noch nicht gewiss.

Anpfiff in der Regensburger Continental-Arena ist am kommenden Samstag, den 27. August 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.02.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Jahn Regensburg 1 - 2 (1:0)
27.08.2016 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfR Aalen 0 - 2 (0:1)
04.02.2012 14:00 Uhr VfR Aalen - Jahn Regensburg 2 - 1
17.08.2011 19:00 Uhr Jahn Regensburg - VfR Aalen 4 - 0
23.04.2011 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfR Aalen 1 - 1
13.11.2010 14:00 Uhr VfR Aalen - Jahn Regensburg 2 - 3

Vergleich der Mannschaften

Jahn Regensburg
Punkte: 10
Siege: 3
Unentschieden: 1
Niederlagen: 0
Tore: 9
Gegentore: 4
VfR Aalen
Punkte: -1
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 0
Tore: 5
Gegentore: 3


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: