38. Spieltag; SV Wacker Burghausen - DSC Arminia Bielefeld

Zum Saisonabschluss begrüßt der SV Wacker Burghausen, der aktuell eher neben dem Platz für Schlagzeilen sorgt, den bereits feststehenden Aufsteiger aus Bielefeld.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

38. Spieltag; SV Wacker Burghausen - DSC Arminia Bielefeld
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Wacker Burghausen (c) www.wacker1930.de

Logo Wacker Burghausen (c) www.wacker1930.de




Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de

Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de



„Auch wenn es nun finanziell für uns eng wird, wollen die Spieler sportlich noch einmal eine Topleistung zeigen. Natürlich freuen wir uns auch, dass mit Arminia Bielefeld ein Aufsteiger in die Wacker-Arena kommt.“, wünscht sich Geschäftsführer Hahn für einen tollen Abschluss der Saison.

"Burghausen hat gegen Babelsberg richtig guten Fußball gespielt. Von daher gehe ich davon aus, dass auch wir dort nichts geschenkt bekommen und uns ein schweres Spiel erwartet.", erklärte Stefan Krämer, der Cheftrainer des DSC.

Und die Arminia will unbedingt noch einmal gewinnen. So blieb auch der Trainingseinsatz hoch. "Ich konnte keinerlei Spannungsabfall bei meinen Jungs feststellen, sondern eher den Willen, auch im letzten Spiel zu gewinnen", so der DSC-Coach auf der heutigen Pressekonferenz.

"Auch wenn der Aufstieg bereits feststeht, sind wir in der Pflicht, daraus keine Kaffeefahrt zu machen." Hinzu kommt, dass im Falle eines Patzers des KSC, die Arminia noch Meister werden könnte.

Nicht mit auf die Reise gehen Manuel Hornig, Marcel Appiah, Stephan Salger und Tom Schütz. Diese plagen sich immer wieder mit Verletzungen herum. "Alle anderen sind jedoch einsatzfähig", gab Stefan Krämer bekannt und ergänzte: "Zudem wird Fabian Klos nach seiner Rot-Sperre zurückkehren, sodass wir auch in Burghausen eine sehr gute Truppe auf den Platz haben werden."

Auf Burghauser Seite fehlt weiterhin Youssef Mokhtari. Auch Ahmet Kulabas hat seine Leistenbeschwerden noch nicht überstanden. Darlington Omodiagbe fehlt gesperrt, nachdem er in Babelsberg die gelb-rote Karte gesehen hat. Heiko Schwartz und Tobias Schröck hingegen haben ihre Sperren abgesessen und werden wieder eingesetzt werden können.

Die Partie startet am kommenden Samstag, den 18. Mai 2013 um 13.30 Uhr in der Burghauser Wacker Arena.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: