38. Spieltag; Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)

Der Chemnitzer FC und der FC Hansa Rostock lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Allerdings waren die Hausherren im Abschluss effektiver und verabschiedeten den scheidenden Coach Sven Köhler mit einem Sieg aus dem Ligaalltag.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

38. Spieltag; Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Uwe Ehlers, der Interimstrainer des FC Hansa Rostock: "Glückwunsch an meinen Trainerkollegen Sven Köhler, der mit seiner Mannschaft heute verdient gewonnen hat. Das Spiel zeigte deutlich die Probleme in dieser Spielzeit. Wir sind nach vorn einfach zu harmlos und kommen in keine richtigen Torabschluss-Situationen. Der CFC hat es uns vorgemacht. Ein langer Ball, wir waren schlecht abgesichert und schon stand es 1:0. Wir hatten durchaus gefährliche Ansätze nach vorn, diese verpufften aber immer, weil falsche Entscheidungen gefällt wurden."

Sven Köhler, der (Chemnitzer Coach: "Ich denke, wir sind als verdienter Sieger vom Platz gegangen, weil wir den Tick aktiver waren und in den richtigen Momenten das 1:0 bzw. 2:0 markiert haben, um das Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken. Danach hatte die Mannschaft die nötige Portion Selbstvertrauen. Sie hat einen ordentlichen Fußball gespielt. Das war ein schöner Saisonabschluss vor unseren Fans, die uns mit Optimismus zum Pokalendspiel in Leipzig begleiten."

Quelle: mdr.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: