37. Spieltag; FSV Zwickau – VfL Osnabrück (Stimmen zum Spiel)

Der FSV Zwickau konnte sich gegen den VfL Osnabrück durchsetzen. Somit haben die Lila-Weißen endgültig keine Chancen mehr auf Rang 4. Zwickau verharrt zwei Punkte hinter Magdeburg und könnte mit Schützenhilfe die Qualifikation für den DFB-Pokal noch schaffen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

37. Spieltag; FSV Zwickau – VfL Osnabrück (Stimmen zum Spiel)
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Joe Enochs, der Coach des VfL Osnabrück: "Wir haben in der 1. Halbzeit versucht, ins Spiel zu kommen. Zwickau war jedoch die spielbestimmende Mannschaft. Wir pennen dann beim Freistoß vor dem 1:0. In der ersten Halbzeit haben wir viel zu viele Flanken zugelassen. Nach der Pause waren wir spielbestimmend und müssen dann auch den Ausgleich erzielen. Ich glaube, dass nach den letzten Wochen unsere heutige Reaktion gut war."

Torsten Ziegner, der Mann an der Seitenlinie beim FSV Zwickau: "Ich glaube, wenn man das Spiel von heute betrachtet, war es das Spiegelbild vom Hinspiel (Anm. der Redaktion: Das gewann der VfL 1:0). Ich bin extrem stolz auf meine Mannschaft. Wir haben es geschafft, heute alles abzurufen, was uns stark macht. Die Kulisse in unserem Stadion war wirklich toll. In den letzten Minuten hatten wir dann allerdings auch extrem viel Glück. Wir freuen uns sehr nächste Woche bei der Aufstiegsfeier von Duisburg dabei sein zu können."

Quelle: mdr.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: