36. Spieltag; VfL Osnabrück – Fortuna Köln

Es ist für die beiden Vereine ein wichtiges Spiel, denn beide Mannschaften brauchen noch Punkte um ihre Ziele zu erreichen. Osnabrück könnte im Falle einer Niederlage den Aufstiegsträumen „adieu“ sagen, Köln könnte bei einer Pleite noch einmal in den Abstiegsstrudel geraten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

36. Spieltag; VfL Osnabrück – Fortuna Köln
Foto: Luca-Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alicia Rogge

Die Rückrundenbilanz des VfL Osnabrück ist nicht besonders gut, dennoch ist man noch mittendrin im Aufstiegsrennen. Sechs Siege bei drei Remis und sieben Niederlagen bedeuten gerade einmal 21 Punkte aus 15 Spielen. Da kämen drei Punkte gegen die Kölner Fortuna gerade recht.

Und aufgegeben hat man sich bei den Lila-Weißen keinesfalls. „Wir haben noch zwei Heimspiele, da ist noch etwas möglich. Aufgeben gibt es nicht!", machte der Kapitän des VfL, Christian Groß, vor dem Duell am Samstag gegen die Kölner Fortuna deutlich.

Auch Coach Joe Enochs ist sich sicher, dass der Zug noch nicht abgefahren ist. „Ich glaube an den Relegationsplatz.“, erklärte der Fußballlehrer auf der Pressekonferenz vor dem Heimduell mit den Domstädtern.

Trotz der erreichten 43 Punkte ist man in Köln noch nicht gerettet und braucht noch Punkte für den Klassenerhalt. Am Freitag legen zwei direkte Konkurrenten vor, das will man sich natürlich ansehen. „Da werden wir sicher mit einem Auge drauf schauen, aber uns dann wieder voll auf uns konzentrieren! Wir dürfen jetzt keine Spiele mehr her schenken. Es geht um die Existenz des Vereins, und um unsere eigenen.“, machte Kölns Übungsleiter Uwe Koschinat unmissverständlich klar.

Personell gab es für die Kölner eine Hiobsbotschaft. Kristoffer Andersen fehlt für die restliche Saison wegen eines Kreuzbandrisses und wird lange darüber hinaus ausfallen.

Auf Osnabrücker Seite gab es indes eine disziplinarische Maßnahme gegen den Abwehrmann El Bouazzati. Diese wurde freigestellt. Lothar Gans, der Manager des VfL, erklärte diese Maßnahme: „Er hat sich mehrfach nicht an Absprachen gehalten und war tagelang nicht erreichbar. Wir befinden uns in der entscheidenden Phase der Saison, in der wir unsere gesteckten Ziele in der Meisterschaft durch nichts gefährden wollen.“. Ansonsten fehlen Reimerink, Rüzgar, Kristo und Savran.

Anpfiff in Osnabrück ist am kommenden Samstag, den 6. Mai 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

27.01.2018 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Fortuna Köln
02.08.2017 19:00 Uhr Fortuna Köln - VfL Osnabrück 3 - 0 (1:0)
06.05.2017 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Fortuna Köln 1 - 2 (0:1)
03.12.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfL Osnabrück 1 - 1 (0:1)
14.05.2016 13:45 Uhr VfL Osnabrück - Fortuna Köln 1 - 3 (0:0)
04.12.2015 19:00 Uhr Fortuna Köln - VfL Osnabrück 3 - 1 (2:0)
13.02.2015 19:00 Uhr VfL Osnabrück - Fortuna Köln 0 - 1 (0:1)
26.08.2014 19:00 Uhr Fortuna Köln - VfL Osnabrück 0 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

VfL Osnabrück
Punkte: 53
Siege: 15
Unentschieden: 8
Niederlagen: 12
Tore: 45
Gegentore: 40
Fortuna Köln
Punkte: 43
Siege: 11
Unentschieden: 10
Niederlagen: 14
Tore: 35
Gegentore: 51


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: