36. Spieltag; FC Energie Cottbus - Borussia Dortmund II (Stimmen zum Spiel)

Der FC Energie Cottbus wollte eigentlich Alles geben um den Zuschauern in den letzten beiden Heimspielen für die Unterstützung zu danken. Dies ging allerdings gegen die Dortmunder Zweitbesetzung, für die es in der 3. Liga noch um das sportliche Überleben geht, deutlich in die Hose. Mit 0:3 kassierte Cottbus eine herbe Niederlage, die Nachwuchskicker des Bundesligisten aber konnten sich bis auf zwei Punkte an das rettende Ufer heran arbeiten und auch die Spielvereinigung Unterhaching von Rang 18 vedrängen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

36. Spieltag; FC Energie Cottbus - Borussia Dortmund II (Stimmen zum Spiel)
Foto: Huebner/Lemke
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Trainerstimmen von der Pressenkonferenz Quelle Energie TV Link https://www.youtube.com/watch?v=RnJn504mQW0

David Wagner, der Coach der Dortmunder Nachwuchsakteure, war froh: "Ich denke, dass wir heute 10 bis 15 gebraucht haben um ins Spiel zu finden. Man hat den Jungs schon angemerkt, dass sie im Moment Erfahrungen machen, die sie in ihrer zukünftigen Karriere sicher gut nutzen können. Wir haben ein wenig gezittert zu Beginn und haben uns nicht so angeboten, wie wir es besprochen hatten. Cottbus hatte sehr gute Ballgewinne und war sehr aggressiv. Nachdem wir diese Phase überstanden haben, haben wir in meinen Augen an die Leistung aus den letzten Spielen angeknüpft und haben guten Fußball gespielt. Wir haben uns relativ gute Chancen heraus gespielt und hätten früher in Führung gehen können. Am Ende haben wir das Ding souverän runter gespielt. Es war ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg. Wir haben viele Chancen liegen lassen, hatten Lattentreffer. Aber ich freue mich über den Sieg, auch wenn es ein wenig lang gedauert hat, bis das erste Tor gefallen ist. Ich wünsche Cottbus Alles Gute. Die Truppe hat das wahr gemacht, was der Trainer gefordert hat, sie hat Gas gegeben und dagegen gehalten, wir waren heute einfach besser. Ich denke auch, sie werden es so machen wie angekündigt, denn keiner will mit vielen Niederlagen eine Saison beenden. Man muss aber auch sagen, sie haben eine gute Saison gespielt und es ist herausragend, was hier aufgebaut wurde. Ich weiß wie schwer es ist eine Mannschaft neu auf zu bauen, denn wir machen das jedes Jahr. Aber es so hin zu bekommen, das ist bemerkenswert."

Stefan Krämer, der Übungsleiter des FC Energie, war bedient: "Es war eine absolut verdiente Niederlage. Eigentlich kann man da nicht viel sagen. Wir sind eine Mannschaft die über das Pressing und das Arbeiten gegen den Ball kommt. Wenn man das aber nur 20 Minuten über macht, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man von so einer Mannschaft auseinander genommen wird. Mit der ersten Halbzeit kann ich unter dem Strich noch einigermaßen gut leben. Mit der Zweiten überhaupt nicht mehr, weil wir uns schon fast ergeben haben. Das hat mit der Qualität des Gegners zu tun, aber trotzdem erwarte ich von meinen Spielern einfach mehr. Wir haben nur begleitet und zugesehen und versucht, irgendwelche Passwege zu zu laufen. In die Zweikämpfe sind wir gar nicht mehr rein gekommen. Dann hat man gegen eine solche Fußballmannschaft überhaupt keine Chance und verliert absolut verdient auch in der Höhe. Anscheinend ist es so, dass ich es nach dem Pokalspiel am Mittwoch es nicht mehr geschafft habe, die Mannschaft unter Spannung zu setzen, die man in der 3. Liga braucht. Das Ding geht auf meine Kappe und ich muss mir jetzt Gedanken machen, warum ich die Mannschaft nicht so erreicht habe, um sie heute zu einer besseren Leistung zu bringen. Das tut mir sehr leid für die Zuschauer. Wir wollten uns mit guten Leistungen verabschieden, das war aber in der zweiten Halbzeit alles Andere als gut. Das war genau das was wir nicht wollen, lebloser, emotionsloser Fußball ohne sich richtig zu wehren. Das war all das, was mir persönlich die Adern rauskommen lässt und das werde ich der Mannschaft auch in der Analyse auch deutlich wissen lassen, dass es so in Cottbus Nichts zu gewinnen gibt. Wir werden das Training morgen früher und härter machen!".


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: