35. Spieltag; MSV Duisburg - SC Preußen Münster

Der MSV Duisburg hat am Sonntag die große Chance durch einen Sieg gegen Preußen Münster Rang 3 zu festigen und vielleicht sogar an Holstein Kiel vorbei zu ziehen, denn die Störche haben am Samstag Nachmittag ein schweres Spiel gegen den Tabellenführer aus Bielefeld vor sich. Allerdings wird dieses Unterfangen gegen Münster, die bis vor ein paar Wochen selbst noch zu den Aufstiegskandidaten gehörten, nicht einfach. Gegen Fortuna Köln konnten die Adlerträger endlich wieder dreifach punkten und Selbstvertrauen tanken.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

35. Spieltag; MSV Duisburg - SC Preußen Münster
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo MSV Duisburg (c) www.msv-duisburg.de


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Gino Lettieri, der Coach Duisburgs, war nach dem Spiel gegen Dresden sichtlich beeindruckt. "Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich richtig erleichtert bin. Das war das erwartet schwere Spiel. Wer mich kennt weiß, ich bin keiner der Komplimente macht, aber ich muss sagen, was Dresden hier in der ersten Halbzeit gespielt hat, davor muss man den Hut ziehen. Wir sind gar nicht hinterher gekommen. Das war richtig stark. Sie haben uns das Leben schwer gemacht. Unser Glück war, dass sie kein Tor gemacht haben. Sie haben die erste Halbzeit absolut dominiert. In der zweiten Halbzeit haben wir dann umgestellt und taktisch besser gestanden und sind gut aus der Kompaktheit heraus gekommen und dann hat man genau gesehen, warum wir da vorne stehen. Wenn sich uns Chancen anbieten, dann nützen wir sie auch. Da muss ich auch sagen, dass wir im zweiten Spielabschnitt mehr Zweikämpfe gewonnen haben und mehr zweite Bälle geholt haben."

Und auch einige Tage nach dem Sieg gegen Dynamo war dieser noch in den Köpfen. "Das entscheidende nach dem Spiel war, dass wir, nachdem wir eine schlechte erste Halbzeit gespielt haben, im zweiten Durchgang zurück gekommen sind und das Zepter in die Hand genommen haben. Ich denke, dass war eine starke Vorstellung und war sehr wichtig für die Moral. Wenn wir in Dresden verloren hätten, wäre Kiel kaum noch einholbar."

Auch Tim Albutat sah dies ähnlich. "Wir waren einfach glücklich, denn es war ein schwieriges Spiel bei einer schwierigen Kulisse. Dresden war ein ekliger Gegner, aber dass wir in der 2. Halbzeit dann zwei so schöne Tore machten war wichtig."

Doch nun gilt es nach vorne zu blicken, denn mit Münster kommt ein ebenso gefährlicher Gegner. Doch das Selbstvertrauen ist da. "Wir geben nie auf, auch wenn es nicht so gut läuft. Wir können offensiv immer wieder für Gefahr sorgen und auch unsere Tore machen."

Das Hinspiel hat man nicht mehr in guter Erinnerung. "Das war eines unserer schwächeren Spiele, allerdings mussten wir zuvor 120 Minuten im DFB-Pokal gegen Köln ran. Da hatten wir Kraft gelassen. Natürlich war auch die Moral nach der Niederlage im Elfmeterschießen nicht gerade gut. Aber am kommenden Wochenende sind die Vorzeichen anders.", so Lettieri. "Münster darf man nicht abschreiben, das ist eine tolle Mannschaft mit sehr guten Spielern. Sie haben einige Spieler, die ein Spiel alleine entscheiden können. Man darf sie nicht unterschätzen."

Die Marschroute haben die Spieler auch schon verinnerlicht, wie Albutat bestätigte. "Gegen Münster wird es wieder darauf ankommen, kompakt zu stehen. Wir müssen pressen und sie zu Fehlern zwingen."

Ralf Loose, der SCP-Coach, war nach dem Sieg über Fortuna Köln zufrieden. "Ich denke, dass wir heute das erwartet schwere Spiel gesehen haben. Gegen gut organisierte und zweikampfstarke Kölner hatten wir einige gute Phasen. Allerdings hatten wir auch Situationen, in denen wir den Ball zu leicht hergegeben haben. Alles in allem waren wir von der ersten Minute an voll da. Bei dem 1:0 hat Benjamin Siegert Marcel Reichwein super bedient und wir konnten in dieser Szene endlich mal das, was wir im Training die ganze Woche trainiert haben, umsetzen. In der zweiten Hälfte kamen wir dann weniger gut aus der Kabine zurück und haben zu lange gebraucht, um ins Spiel zurückzufinden. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Amaury Bischoff haben wir den Kampf dann angenommen und am Ende verdient gewonnen."

In der laufenden Woche stand nun erst einmal die Regeneration im Vordergrund. "Es ist englische Woche und für uns gilt, möglichst schnell zu regenerieren und wieder fit zu werden. Wir müssen neue Kraft sammeln!".

Auch wenn die Personaldecke dünn ist, soll gegen Duisburg ein Sieg her, doch Duisburg hat vor heimischer Kulisse in der laufenden Saison noch kein Spiel verloren. "Das wird ein sehr schwieriges Spiel. Duisburg ist extrem heimstark und durch eine klasse Saison im Aufstiegsrennen noch dabei. Darüber hinaus haben sie einen großen und ausgeglichenen Kader. Für uns gilt es nun, alles zu investieren und aus den letzten vier Partien die optimale Punktzahl zu erobern! Auch als Außenseiter haben wir eine Chance, die Begegnung erfolgreich zu beenden."

Allerdings ist die personelle Situation nicht gerade erfreulich. Neben den langzeitverletzten Michael Holt, Kevin Schöneberg, Fabian Hergesell, Patrick Kirsch und Erik Zenga und neben dem freigestellten Dominik Schmidt stehen hinter Aaron Berzel und Benjamin Siegert noch Fragezeichen.

Auf Duisburger Seite hat sich hingegen personell nicht so viel getan und Duisburgs Chefcoach Gino Lettieri kann nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Anpfiff in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ist am kommenden Sonntag, den 3. Mai 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.02.2017 14:00 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 3 - 2 (1:0)
10.08.2016 19:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 1 - 1 (0:1)
03.05.2015 14:00 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 2 - 1 (1:0)
02.11.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 1 - 0 (1:0)
10.05.2014 13:30 Uhr MSV Duisburg - Preußen Münster 0 - 1 (0:1)
07.12.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - MSV Duisburg 2 - 1 (0:1)

Vergleich der Mannschaften

MSV Duisburg
Punkte: 62
Siege: 17
Unentschieden: 11
Niederlagen: 6
Tore: 56
Gegentore: 37
Preußen Münster
Punkte: 54
Siege: 15
Unentschieden: 9
Niederlagen: 10
Tore: 49
Gegentore: 41


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: