35. Spieltag; FC Hansa Rostock – SV Wehen Wiesbaden (Stimmen zum Spiel)

Rostock konnte einen Sieg gegen den Aufstiegskandidaten aus Wiesbaden die Durststrecke beenden und sich mit 2:0 durchsetzen. Somit könnten die Hessen den Aufstiegsrelegationsplatz an den KSC verlieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

35. Spieltag; FC Hansa Rostock – SV Wehen Wiesbaden (Stimmen zum Spiel)
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Pavel Dotchev, der Mann an der Seitenlinie des FC Hansa Rostock: "Wir haben eine sehr schwierige Phase gehabt. Heute haben wir uns endlich belohnt. Der Sieg war absolut verdient. Wiesbaden war am Anfang sehr aggressiv gegen den Ball und wir hatten einige Ballverluste. Mit der Zeit wurden wir aber besser und ich glaube, dass wir das Spiel immer mehr im Griff hatten. Nach der Halbzeit haben wir Einiges verändert. Das sind aber normale Sachen, da wir improvisieren müssen. Aber am Ende hatten wir heute ein wenig Glück, dafür hatten wir in den letzten Wochen immer Pech. Viel Glück für restlichen Spiele an Wiesbaden.".

Rüdiger Rehm, der Coach des SV Wehen Wiesbaden: "Das ist eine bittere Niederlage. Wir haben eine gue erste halbe Stunde gespielt, aber wir sind nicht in Führung gegangen. Das ist der Knackpunkt der letzten Wochen. Daran müssen wir arbeiten. Wir müssen effizienter werden. In der zweiten Halbzeit hat Rostock die Führung in die Karten gespielt. Sie haben dicht gemacht und wir sind nicht gut durch gekommen. Es war immer wieder knapp, doch dann hat Rostock den Konter genutzt und das Ding war erledigt."

Quelle: nordkurier.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: