35. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II – Stuttgarter Kickers (Stimmen zum Spiel)

Die Stuttgarter Kickers konnten einen ganz wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt einfahren und sich knapp, aber nicht unverdient mit 2:1 bei der starken Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten aus Mainz durchsetzen. Nach einer durchaus zerfahrenen Stunde wurde die Partie besser und die Degerlocher gingen in Führung. Mainz konnte in der Schlussphase zwar ausgleichen, doch im direkten Gegenzug verwandelte Mendler einen Freistoß direkt und brachte seiner Mannschaft so drei wichtige Punkte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

35. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II – Stuttgarter Kickers (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sandro Schwarz, der Trainer des 1. FSV Mainz 05 U23: „Es war ein kampfbetontes, intensives Spiel von beiden Mannschaften. Wir hatten in der ersten Halbzeit eine gute Ordnung und haben wenig zugelassen, waren aber auch selbst nicht zwingend. Die eine oder andere Balleroberung haben wir nicht gut weg gespielt, da hätten wir es uns einfacher machen können. Ich hatte aber das Gefühl, dass die Kickers besser im Spiel waren. In der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Bild. Dann bekommen wir das 0:1 durch eine unglückliche Aktion. Die Antwort der Mannschaft war top, da sind wir mit einer extrem guten Mannschaftsleistung zurückgekommen. Nach dem 1:1 hatten wir dann die große Chance für die Führung, leider passt es dann momentan ins Bild, dass die Gegner und nicht wir den Lucky Punch setzen. Selbst danach haben wir nicht aufgesteckt und versucht den Ausgleich zu machen, daher kann ich den Jungs in puncto Bereitschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Nichtsdestotrotz hätten wir heute einige Dinge besser machen können. Jetzt wollen wir mit Klarheit in der Birne die letzten drei Spiele angehen und mit unserer Art und Weise Fußball zu spielen die Saison erfolgreich beenden. Wir sind in der Lage, die Dinge selbst zu regeln und werden uns nicht von den Ergebnissen anderer Mannschaften oder von Tabellenständen verrückt machen lassen. Das, was uns im letzten Jahr stark gemacht hat, wird auch jetzt unsere Stärke sein: Wir sind im Teamgeist top, sind inhaltlich im Training und auf dem Platz in vielen Dingen top - genau darauf konzentrieren wir uns auch in den nächsten Wochen.“

Tomislav Stipic, der Chefcoach der Stuttgarter Kickers: „Wir sind über die Leistung und das Ergebnis natürlich glücklich. Wir hatten eine gute Organisation und einen ordentlichen Mix aus Pressing und Raumdruck. Hätten wir die Ballgewinne mutiger und zielstrebiger ausgespielt, hätten wir am Ende nicht so zittern müssen. Tolle Leistung meiner Mannschaft, gegen einen sehr guten Gegner mit vielen guten Individualisten.“ 

Der Mainzer Kapitän Fabian Kalig: „Das war ein bitteres Spiel aus unserer Sicht. Wir sind unnötig in Rückstand geraten. Danach haben wir einen klaren Kopf bewahrt, hatten ein paar Chancen und haben dann auch den Ausgleich erzielt. Mit etwas Glück gehen wir in Führung. Stattdessen macht der Gegner das Tor, den trifft er sicherlich nicht jeden Tag so. Das war sicherlich kein einfaches Spiel. Wir brauchen jetzt noch einen Sieg, den werden wir in jedem Fall in den letzten drei Spielen holen.“

Quelle: mainz05.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: