34. Spieltag; Holstein Kiel – Chemnitzer FC

Es ist ein für beide Mannschaften extrem wichtiges Spiel, wenn Kiel und Chemnitz aufeinander treffen. Während Kiel mit aller Macht Rang 3 verteidigen und durchaus auch den 2. Platz attackieren will, geht es für die Himmelblauen aus Sachsen um die letzte Chance noch einmal oben mit zu mischen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

34. Spieltag; Holstein Kiel – Chemnitzer FC
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Marius Heyden

Holstein Kiel will nun im Endspurt weiter wichtige Punkte einfahren um den Aufstieg in die 2. Bundesliga weiterhin möglich zu halten. Auch wenn Markus Anfang, der Coach der Störche, nicht gerade ein bekennender Fan von Rechenspielen ist, gab er zu dass die Spannung spürbar ist. „Es ist zu spüren, dass angesichts unseres Tabellenplatzes in der Öffentlichkeit die Erwartungen steigen. Vielleicht hatte auch die Mannschaft zu hohe Erwartungen an sich, als sie vor dem Spiel in Erfurt erstmals Tabellenzweiter gewesen war. Für uns kann es nur darum gehen, uns auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Wir denken nicht daran, dass wir nur noch fünf Spiele haben, wir denken nur an das nächste Spiel – und das ist das gegen Chemnitz. Und das wollen wir gewinnen. Die Situation in Erfurt war neu für uns, die, die wir jetzt haben, hatten wir in dieser Saison dagegen schon öfter.“, liegt der Fokus bei den Kielern aber nur auf dem kommenden Spiel gegen den CFC.

Und dieses Spiel wird mit Sicherheit nicht einfach, wie Anfang weiß. „In dieser Mannschaft steht richtig viel Potenzial, der Kader gehört zu den stärksten der Liga. Im Hinspiel hat uns der CFC alles abverlangt, das war ein richtig gutes Spiel. Auswärts nimmt Chemnitz den Gegner eher tief auf, aber das heißt nicht, dass das auch gegen uns so sein wird.“.

Der Chemnitzer FC ist unter der Woche durch den Sieg gegen Zwickau in der Verlängerung in das Finale des Sachsenpokals eingezogen, allerdings wurde dieser Sieg teuer erkauft. Dabanli verletzte sich und so hat die sowieso bereits geschwächte Abwehr der Himmelblauen einen Mann weniger zur Verfügung.

Dennoch soll in Kiel eine schlagkräftige Truppe auf das Feld geschickt werden, die die Minimalchance auf das Aufstiegsrennen wahren soll.

Neben den sowieso ausfallenden Dem, Conrad und Endres ist Dabanli der vierte Ausfall in der Chemnitzer Defensive. „Wir haben auch diesmal verschiedene Möglichkeiten.“, so Sven Köhler vor der Abreise in den Hohen Norden der Bundesrepublik. Mit dem Blick auf das Halbfinale unter der Woche zeigte sich, dass seine Mannschaft die Ausfälle kompensieren kann. „Sie haben das gut gemacht.“. Mbende wird wohl Dabanli ersetzen.

Auf Kieler Seite fehlen Fernandes und Gerezgiher. Fraglich sind noch Dürholtz, Lenz und Czichos.

Anpfiff im Kieler Holsteinstadion ist am kommenden Samstag, den 22. April 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

22.04.2017 14:00 Uhr Holstein Kiel - Chemnitzer FC 2 - 0 (0:0)
19.11.2016 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Holstein Kiel 2 - 2 (1:0)
30.01.2016 14:00 Uhr Holstein Kiel - Chemnitzer FC 5 - 2 (4:1)
22.08.2015 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Holstein Kiel 4 - 2 (2:1)
25.04.2015 14:00 Uhr Holstein Kiel - Chemnitzer FC 2 - 1 (1:1)
25.10.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Holstein Kiel 0 - 0 (0:0)
26.04.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Holstein Kiel 2 - 1 (0:1)
23.11.2013 14:00 Uhr Holstein Kiel - Chemnitzer FC 1 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Holstein Kiel
Punkte: 52
Siege: 13
Unentschieden: 13
Niederlagen: 7
Tore: 48
Gegentore: 24
Chemnitzer FC
Punkte: 48
Siege: 13
Unentschieden: 9
Niederlagen: 11
Tore: 49
Gegentore: 42


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Stefan am 23.04.2017 um 05:19 Uhr:

Na bitte. Nur einmal seinen Frust raus lassen und schon wird ein Tor draus. Das Beispiel sucht Nachahmer.

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: