33. Spieltag; MSV Duisburg - VfB Stuttgart II (Stimmen zum Spiel)

Nach einer recht mauen Partie trennten sich der MSV Duisburg und der Nachwuchs des VfB Stuttgart torlos. Ein Punkt, der beide nicht recht weiter brachte. In Duisburg legte man derweil den Fokus auf die anstehende Partie gegen RWE, den absoluten Pokalkracher.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

33. Spieltag; MSV Duisburg - VfB Stuttgart II (Stimmen zum Spiel)
Foto: FU-Sportfotografie
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Karsten Baumann zeigte sich mit dem Spiel seiner Mannschaft gegen die "Jungchwaben" zufrieden, haderte jedoch mit dem Abschluss. "Es war ein intensives Spiel. Wir haben so begonnen, wie wir es uns vorgestellt hatten, über die Außen zum Flanken zu kommen. Leider sind wir aber nicht in Schussposition gekommen. Im zweiten Durchgang ist uns das Durchspielen leider nicht mehr gut gelungen und haben für unseren Aufwand zu wenig Abschlüsse geschafft. Es wäre schön gewesen, mit einem Sieg ins wichtige Pokalspiel am Dienstag in Essen zu gehen, aber insgesamt kann ich dem Team bis auf den Abschluss keinen Vorwurf machen."

VfB II-Coach Jürgen Kramny war mit dem Zähler ebenfalls sehr zufrieden: "Es war ein sehr zweikampfbetontes Spiel. Wir wollten den Punkt unbedingt mitnehmen. Weil wir ihn mit aller Macht verteidigt haben, ist er auch nicht unverdient."

Markus Bollmann hingegen war bedient, da man sich selbst nicht belohnte. "Es ist ärgerlich, dass wir nicht gewonnen und uns für unseren Aufwand belohnt haben. Wäre das Ding von Kingsley Onuegbu rein gegangen, hätten wir uns in der zweiten Hälfte vielleicht nicht so schwer getan. Gut war allerdings, dass wir stark gegen den Ball gearbeitet haben."

Kingsley Onuegbu, der die beste Chance der Partie vergeben hatte, zeigte sich schuldbewusst. "Die Chance hätte ich machen müssen, aber leider habe ich sie leichtfertig verschossen. Deshalb bin ich auch doppelt traurig, dass wir nur einen Zähler geholt haben."

Ivo Grlic, der Sportdirektor der Meidericher, hob das Positive heraus und motivierte für die anstehende Partie gegen Rot-Weiß Essen. "Bis auf den letzten Pass haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Ab jetzt zählt aber nur noch RWE. Essen kann in diesem einen Spiel eine ganze Saison retten, deshalb werden sie richtig heiß sein. Aber wenn wir in Essen unsere Stärke abrufen, werden wir dort auch gewinnen."

Quelle: reviersport.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: