32. Spieltag; SV Babelsberg 03 - Kickers Offenbach

In Babelsberg kann, sofern das Wetter nicht noch einbricht, tatsächlich wieder einmal ein Fußballspiel stattfinden. Man tut bei den 03ern alles dafür, den Boden bespielbar zu bekommen. Nun kann die Mannschaft von Christian Benbennek das erste, der noch sieben ausstehenden, Heimspiel angehen. Beide Mannschaften brauchen die Punkte dringend im Kampf um den Klassenerhalt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; SV Babelsberg 03 - Kickers Offenbach
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de

Logo SV Babelsberg 03 (c) www.babelsberg03.de




Logo Kickers Offenbach (c) www.ofc.de

Logo Kickers Offenbach (c) www.ofc.de



Satte sieben Heimspiele stehen den Mannschaft von Christian Benbennek noch bevor, da die Witterungsbedingungen Fußball in der Filmstadt in jüngster Vergangenheit unmöglich machten. Nach dem ganzen Trubel um den Verein ist dies die Gelegenheit, den Fokus wieder auf das Sportliche zu richten.

„Das Spiel ist aktuell nicht mehr gefährdet“, sagt Thorsten Siegmund, der Leiter für Medien und Kommunikation bei den Offenbacher Kickers.

Die Kickers können, auf der Reise nach Potsdam noch einen Zwischenstopp einlegen, um zu trainieren. „Ein großer Dank geht an den Verein Carl Zeiss Jena. Es ist eine tolle Sache, dass wir dort noch eine Einheit absolvieren können, bevor wir weiterfahren“, sagt Trainer Rico Schmitt.

Offenbach konnte sich mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen wieder in ruhigere Gewässer begeben. „Die Mannschaft bekommt immer mehr Stabilität“, berichtet Schmitt. „Wir verteidigen mit Leidenschaft, aber auch im Spiel nach vorne sehe ich eine Weiterentwicklung.“

Doch trotz der jüngsten Ergebnisse warnt Schmitt vor dem kommenden Gegner, der sich aktuell noch unter der roten Linie befindet, die am Ende der Saison Klassenverbleib und Abstieg trennt. „Sie werden das Spiel nutzen wollen, um die 30 Punkte-Marke zu erreichen.“

Und auch die Tabellensituation ist laut Schmitt noch nicht so sicher, wie es scheint. „Ich warne davor, die Situation zu unterschätzen. Wir haben uns vielleicht etwas abgesetzt, wir sind aber längst noch nicht durch."

Mit von der Partie wird auch wieder Matthias Schwarz sein. Dieser gehört, seitdem Rico Schmitt die Leitung der Mannschaft übernommen hat zum festen Stamm und kam unter seinem neuen Trainer in sechs Partien so oft zum Zug, wie zuvor unter Arie van Lent in 24 Spielen. „Es gab immer mal wieder Momente, in denen man überlegt hat, woran es liegen könnte. Ich habe immer versucht, mich im Training anzubieten. Es freut mich natürlich, dass ich der Mannschaft jetzt wieder öfter helfen kann“, sagt er.

„Er ist zuverlässig, technisch stark und kreativ. Er genießt eine hohe Akzeptanz innerhalb der Mannschaft“, lobt Rico Schmitt. An seiner Torgefahr will Schwarz noch weiter arbeiten. „Bei Toren und Torvorlagen habe ich noch Luft nach oben“, weiß er.

Verzichten muss Schmitt allerdings neben Markus Husterer, Sead Mehic und Theo Vogelsang auch auf Kai Hesse, der an einer Patellasehnenreizung am Knie laboriert. Auch Stefano Maiers Einsatz ist noch nicht sicher. Dieser leidet an einer Achillessehnenreizung.

Beim SV Babelsberg 03 kann Christian Benbennek aus dem Vollen schöpfen. Auch Lennart Hartmann, der kürzlich angeschlagen war, kann wieder auflaufen.

Anpfiff im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg ist am kommenden Samstag, den 06. April 2013 um 14 Uhr.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: