32. Spieltag; SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück

Der SSV Jahn Regensburg will nach dem 3:0 Sieg zuletzt gegen den SV Wehen Wiesbaden vor heimischer Kulisse nun auch gegen den VfL Osnabrück dreifach punkten, um die Chance auf den Klassenerhalt weiter zu wahren. Durch den Sieg gegen die hessischen Landeshauptstädter ist das Selbstbewusstsein zurück gekehrt, auch wenn man weiß, dass die Chancen alles Andere als gut stehen. Osnabrück hingegen konnte sich gegen die Spielvereinigung Unterhaching durchsetzen und will nun den nächsten bayerischen Verein der Liga besiegen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Jahn Regensburg (c) www.ssv-jahn.de


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Trotz des überzeugenden Ergebnisses war Jahncoach Christian Brand nicht unbedingt zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft gegen den SV Wehen Wiesbaden. "Es war ein merkwürdiges Spiel. Ich hätte in der ersten Halbzeit das Gefühl, dass immer ein Spieler am Boden lag und das Spiel gar nicht so richtig zum laufen kam. Ein paar Torchancen gab es, auch Wehen Wiesbaden hatte zwei große Möglichkeiten. Wir haben ganz gut den ersten Treffer erzielt. Der war ganz gut rausgespielt. Dann hat Marco Königs ein fantastisches Tor erzielt und in der zweiten Halbzeit haben wir dann auch zum richtigen Zeitpunkt, wie man es ja manchmal so sagt, das dritte Tor geschossen. Danach haben wir einfach richtig schlecht gespielt, das muss ich ganz klar sagen. Wir haben es richtig schlecht gemacht, gegen einen Gegner der Defensiv viele Probleme hatte, der früh wechseln musste, da wo einfach ganz viel nicht gepasst hat. Damit war ich unzufrieden, denn wir müssen besser ausspielen und dann zeigt sich auch die Mentalität der Mannschaft. Ich muss einfach die Gier und den Wahnsinn haben das Spiel ganz sicher zu beenden und nicht einfach aufhören zu spielen bei 3:0. Bei so einem Spiel kann man sich viel Selbstvertrauen holen und man spielt mit dem Ball, aber wir haben den Ball einfach weggeschlagen. Klar sind die Spieler dann unter nervlicher Anspannung, aber Sie müssen dann viel besser Fußball spielen. Es mag sich vielleicht belämmert anhören, aber fußballerisch war das heute eins der schwächeren Spiele. Wir waren einfach zum passenden Zeitpunkt sehr effizient vor dem Tor agiert und haben deswegen das Spiel auch gewonnen. Wir haben mit Richard Strebinger einen sehr guten Torwart im Tor gehabt, der heute verhindert hat, das Wehen Wiesbaden zurückkehren konnte ins Spiel."

Für den anstehenden Spieltag hat man sich in der Oberpfalz ein großes Ziel gesetzt. Zum ersten Mal seit dem 16. Spieltag soll die rote Laterne abgegeben werden. Dass dies nicht einfach wird, weiß Brand aber natürlich. "Osnabrück hat Qualitäten in der Offensive, aber bei denen geht es um nichts mehr. Wenn wir die vernünftig bespielen, wenn wir zeigen, dass wir gewinnen wollen und aggressiv sind, dann können wir Osnabrück schlagen. Sie haben in der Defensive einige Probleme. Da wir zuhause immer für ein Tor gut sind, bin ich optimistisch. Wir haben zuhause seit zwei Spielen kein Gegentor mehr kassiert, außerdem wird die Balance zwischen Defensive und Offensive immer besser."

Maik Walpurgis, der Übungsleiter des VfL, war trotz des Sieges gegen die Spielvereinigung Unterhaching unzufrieden. "Wir haben schon wesentlich bessere Spiele gesehen, aber wir sind dennoch froh über die drei Punkte, dank einer Situation, die wir dann mal genutzt haben. Haching hat das in der zweiten Halbzeit gut gemacht, ich bin froh über die Null, auch wenn uns insgesamt die Entschlossenheit gefehlt hat. Wir müssen jetzt dranbleiben. Heute müssen wir mit dem Ergebnis leben, auch wenn unser Anspruch ein anderer ist. Wir haben noch drei Heimspiele, wollen aber auch auswärts punkten. Niemand darf sich jetzt schon in die Sommerpause verabschieden."

Nun soll gegen gegen Regensburg der nächste Sieg her, auch wenn die Vorzeichen nicht unbedingt gut sind. Auf Grund eines Virus mussten die Spieler im Bus mit Atemmasken anreisen. "Ein bisschen wie in Asien!", machte Walpurgis gute Miene zum bösen Spiel. "Es ist ärgerlich, dass uns diese Leistungsträger wegbrechen. Umgekehrt aber ist es für einige die lang ersehnte Chance, sich zu zeigen. Wir müssen uns im Vergleich zu Unterhaching – unsere wohl schlechteste Saisonleistung – klar steigern! Das müssen wir auch: Der Jahn hat im Winter viel Erfahrung dazu geholt und beim 3:0 gegen Wehen zuletzt kämpferisch voll überzeugt!", warnt der Trainer.

Ausfallen werden dem zu Folge Christian Groß und Alexander Dercho. Marcos Alvarez und Tobias Willers haben zwar die Reise angetreten, allerdings geschwächt. Die Chance zur Bewährung besteht also, besonders für Michael Hohnstedt und Davide Grassi, die Walpurgis als Erste nannte. Allerdings kehrt mit Iljutcenko ein Stammspieler nach seiner Sperre wieder zurück und wird allem Anschein nach Sembolo wieder auf die Bank verdrängen.

Auf Regensburger Seite fehlg erneut Lukas Sinkiewicz, nachdem er sich gegen Wiesbaden den Ellenbogen auskugelte. Außerdem stehen noch Fabian Trettenbach und Adli Lachheb auf der Ausfallliste.

Anpfiff im Regensburger Jahnstadion ist am kommenden Samstag, den 11. April 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.03.2017 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 2 (1:0)
01.10.2016 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 2 (0:1)
11.04.2015 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 1 (0:0)
04.10.2014 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 2 - 0 (0:0)
10.05.2014 13:30 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
07.12.2013 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 0 (1:0)
21.03.2012 19:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 3
13.08.2011 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 0 - 1

Vergleich der Mannschaften

Jahn Regensburg
Punkte: 25
Siege: 7
Unentschieden: 4
Niederlagen: 20
Tore: 35
Gegentore: 57
VfL Osnabrück
Punkte: 42
Siege: 12
Unentschieden: 6
Niederlagen: 13
Tore: 43
Gegentore: 47


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: