32. Spieltag; SpVgg Unterhaching – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)

Der 1. FC Magdeburg hat sich den zweiten Tabellenplatz zurück geholt und beim starken Aufsteiger aus Unterhaching mit 1:0 gewonnen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; SpVgg Unterhaching – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Sven Leifer

SpVgg-Coach Claus Schromm: "Gratulation an Magdeburg zum Sieg. Sie haben jetzt schon drei Punkte mehr als am Ende der letzten Spielzeit. Die erste Halbzeit war bis auf den Halbzeitstand richtig gut von uns. Mit der Roten Karte hat sich dann das Spiel gedreht. Mit der Power, die bei Magdeburg von der Bank kommt, hat Magdeburg dann am Dreier geschnuppert. Wenn man bei der ersten Halbzeit am Ende als Verlierer vom Platz geht, darf man sich nicht beschweren. Es war nett und schön, aber nicht ekelhaft und nicht effektiv. Wir haben uns einfach nicht belohnt. Außer schöne Aktionen und einigen Großchancen war es zu wenig. Am Ende des Tages muss der Ball halt drin sein. Insofern toi, toi, toi für Euch."

FCM-Übungsleiter Jens Härtel: "Unter dem Strich haben wir einen glücklichen und dreckigen Arbeitssieg gelandet. Wir wussten im Vorfeld, dass die Trauben hier sehr hoch hängen. Auch für mich persönlich – es war mein zehnter Anlauf gegen Unterhaching. Die neun davor habe ich ob als Spieler oder als Trainer alle verloren. Die Rote Karte in der zweiten Halbzeit hat uns sicherlich in die Karten gespielt. In der ersten Halbzeit war Unterhaching schon die bessere Mannschaft und hatte die klareren Möglichkeiten. Bis auf die Elfmetersituation und ein Standard haben wir da zu wenig angeboten. Es war das vierte Spiel in zwölf Tagen – das schüttelt man nicht so ohne Weiteres weg. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel von unserer Seite ein bisschen besser, ohne dass es jetzt richtig gut war. Nach dem Wechsel haben wir mehr Speed reingebracht, Druck aufbauen können und in der Phase auch das Tor machen können. Am Ende haben wir alles rausgepresst und wir nehmen hier einen glücklichen Sieg mit. In dieser Phase ist es aber egal ob glücklich oder nicht."

Quelle: mdr.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: