32. Spieltag; Holstein Kiel - 1. FSV Mainz 05 II

Holstein Kiel will vor heimischer Kulisse nach dem Remis der vergangenen Woche gegen den Aufsteiger aus Großaspach gegen den nächsten Aufsteiger punkten, und das dreifach. Mit einem Sieg kann Holstein den zweiten Tabellenplatz verteidigen und mit Glück den Vorsprung auf die Verfolger ausbauen. Mainz hingegen steht auf Grund des Abstiegskampfes unter Zugzwang und will nach dem Sieg gegen den FC Rot-Weiß Erfurt nachlegen. Unter der Woche gab es eine gute Nachricht für die Nachwuchskicker des Bundesligisten, die durch den Punktabzug von Unterhaching mittlerweile drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz haben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; Holstein Kiel - 1. FSV Mainz 05 II
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Holstein Kiel (c) www.holstein-kiel.de


Logo 1. FSV Mainz 05 II (c) www.mainz05.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach dem Spiel gegen Großaspach war Karsten Neitzel, der Cheftrainer der KSV, trotz des Remis nicht unzufrieden. "Ich denke, wir haben oder das Spiel hat mehrere Geschichten und Abschnitte gehabt. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und haben ganz früh das Führungstor erzielt. Dann hatten wir ein bis zwei Minuten richtige Probleme mit dem Gegner. Der Gegner hat es richtig gut gemacht, wir hatten beim Pfostenkopfball Glück und dann bekamen wir den Ausgleich durch einen direkten Freistoß. Solche Dinge sind nicht immer ganz so einfach zu verteidigen. Mit der Leistung in der zweiten Halbzeit kann man zufrieden sein. Wir haben dann nur noch wenige Sachen nach hinten zugelassen und haben selbst Torchancen nicht genutzt. Das ist sehr schade, aber wir müssen es abschüteln, weil ich dann doch denke, dass unterm Strich dieses Remis gerecht ist. Es zeigt uns wieder, dass man gegen jeden Gegner Alles abrufen muss. Man muss jedem Gegner Respekt entgegen bringen, da in dieser Liga alles möglich ist. Jeder Punkt, den man sich erkämpft, den hat man erst mal. Wir fahren mit gemischten Gefühlen nach Hause, aber es ist Nichts kaputt gegangen und wir haben 56 Punkte zu diesem Zeitpunkt. Das ist sehr viel und eine zweite Sache, die nochmal ganz klar zu erwähnen ist, ist dass wir bei uns in Holstein Kiel mehr brauchen als nur elf Spieler. Heute war es wieder so, dass wir großen Schwung von der Bank gebracht haben mit Breitkreuz und mit Lindner, es war wieder einer von den Spielern die ergänzt haben, die das Spiel zu unseren Gunsten drehen hätten können. Deswegen ist es ganz wichtig jeden Spieler bei der Stange zu halten und dass jeder Spieler die Einstellung hat mit zu arbeiten, auch wenn er nicht von Anfang an auf dem Platz steht. Ich glaube, dass das in den letzten sieben Spielen noch ein entscheidender Punkt sein wird."

Allerdings lässt Neitzel keinen Druck auf die Mannschaft einwirken, denn mit dem Aufstiegskampf hat keiner gerechnet. "Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass wir uns in den letzten 31 Spielen eine Luxussituation erarbeitet haben. Das Saisonziel ist seit Wochen erreicht. Dennoch merkt man unseren Jungs an, dass sie mehr wollen. Wir gehen so an die Sache heran, dass wir nichts zu verlieren haben, aber ganz viel zu gewinnen. Und natürlich wollen wir gegen Mainz die drei Punkte holen. Ich bin total optimistisch für das Spiel, bleibe dabei aber auch Realist. Die Mannschaft ist heiß und wird sich wieder voll reinhängen. Dabei wird erneut die Unterstützung der eigenen Fans eine wichtige Rolle spielen."

Den kommenden Gegner hat der Fußballlehrer natürlich ausgiebig studiert. "Wir haben zuletzt gegen den Tabellenletzten Regensburg in Kiel mit 1:0 gewonnen. In Großaspach war es beim Remis eine enge Kiste. Und auch gegen Mainz 05 wird es eine ganz schwere Angelegenheit. 05 hat in den letzten Wochen gezeigt, was möglich ist. Die haben eine Truppe mit vielen jungen Spielern, die zuletzt viel Selbstvertrauen getankt haben. Wir wollen aber nicht so auf den Gegner schauen, sondern unsere Stärken ausspielen."

Nach dem Sieg gegen Erfurt war Sandro Schwarz zufrieden. "Wir sind eigentlich nicht optimal ins Spiel gekommen, haben aber gleich unsere erste Möglichkeit genutzt. Der große Unterschied war heute: Der Spielverlauf verlief optimal für uns, vor allem mit dem 3:0 vor der Pause. In der zweiten Hälfte haben wir das Nötigste gemacht."

Nun geht es für Schwarz und seine Junge Truppe zum nächsten Gegner. "Mit dem Abpfiff gegen Erfurt, zum Anpfiff in Kiel. Wir dürfen nicht nachlassen in all den Kleinigkeiten, die in den letzten Wochen funktioniert haben! Der Sieg zuletzt und das Erobern des Nichtabstiegsplatzes hat nichts daran geändert, dass am Dienstag zweimal Training war!"

Und natürlich weiß Schwarz, dass es gegen den kommenden Gegner schwer wird. "Holstein Kiel stellt eine homogene Truppe, die weiß, wie man in der Liga gewinnt. Sehr laufstark und aggressiv! Kiel sucht förmlich die Eins-gegen-Eins-Situationen – und findet sie auch. Und gewinnt sie häufig. Für uns wird es entscheidend sein, dass wir uns mit derselben Zweikampfintensität dagegenstemmen. Insgesamt wird das ein Spiel, indem wir konsequent mit den einfachen Mitteln agieren müssen und keine Wunderdinge versuchen sollten. Trotz unserer Außenseiterrolle haben wir Spaß daran, die Kieler Jungs vor Aufgaben zu stellen. Wir freuen uns darauf Fragen zu stellen, statt nur nach Antworten zu suchen."

Personell gab es aus Mainz zu berichten, dass Michael Falkenmayer, Marcel Costly und Pascal Reinhardt verletzt fehlen. Felix Müller hingegen fehlt gelbgesperrt. Für Pflücke käme ein Einsatz nach seinem Bänderriss wohl noch zu früh.

Auf Kieler Seite fehlen Manuel Hartmann, Saliou Sane und Fabian Wetter definitiv, zudem ist Marlon Krause fraglich.

Anpfiff im Kieler Holsteinstadion ist am kommenden Samstag, den 11. April 2015, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

18.03.2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Holstein Kiel 0 - 3 (0:1)
24.09.2016 14:00 Uhr Holstein Kiel - 1. FSV Mainz 05 II 3 - 0 (0:0)
12.12.2015 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Holstein Kiel 0 - 0 (0:0)
25.07.2015 14:00 Uhr Holstein Kiel - 1. FSV Mainz 05 II 0 - 4 (0:3)
11.04.2015 14:00 Uhr Holstein Kiel - 1. FSV Mainz 05 II 1 - 0 (1:0)
05.10.2014 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Holstein Kiel 1 - 1 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Holstein Kiel
Punkte: 56
Siege: 15
Unentschieden: 11
Niederlagen: 5
Tore: 41
Gegentore: 20
1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 32
Siege: 8
Unentschieden: 8
Niederlagen: 15
Tore: 35
Gegentore: 46


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: