32. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC

Der FC Rot-Weiß Erfurt konnte trotz des Trainerwechsels von Walter Kogler zu Christian Preußer die Misere nicht beenden und kassierte bereits die fünfte Niederlage in Folge. Der Aufstiegskampf hat sich somit endgültig erledigt. Nun gastiert auch noch die auswärtsstärkste Mannschaft der dritten Liga, der Hallesche FC, bei den Thüringern und die haben einen Lauf. Nach vier Siegen in Folge sind die Sachsen-Anhalter bis auf Rang sieben geklettert, für das Rennen um den Aufstieg wird es allerdings wohl nicht mehr reichen, der Rückstand auf Rang drei beträgt neun Punkte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Christian Preußer, der Cheftrainer der Rot-Weißen, war nach dem verpatzten Debüt trocken, will aber den Verein bald wieder auf die Erfolgsspur führen. "Wir haben ereignisreiche Tage hinter uns und hatten uns sehr viel vorgenommen. Mit dem katastrophalen Fehler zum 0:2 hat sich meine Mannschaft selbst auf die Verliererstraße gebracht. Man hat gemerkt, dass wir zurzeit wenig Selbstvertrauen haben. Jetzt gilt es, die Niederlagenserie zu stoppen."

Auch vor dem Spiel bekräftigte der Coach noch einmal, dass derzeit nicht Alles rund läuft. "Die Situation ist nicht einfach, aber wir jammern jetzt nicht rum. Die Trainingsleistungen waren, wie schon vor dem Spiel in Mainz, gut. Wir müssen das jetzt das Erarbeitete nur noch auf den Platz bekommen um wieder Selbstbewußtsein zu bekommen!"

Trotzdem hofft er nun beim Heimdebüt auf die Unterstützung der Fans. "Das die Fans zuletzt sauer waren, kann ich verstehen. Aber sie sollten uns jetzt doch wieder helfen, statt uns zu beschimpfen!".

Sven Köhler war nach dem Sieg gegen Preußen aus Münster sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. "Ich bin überglücklich, dass wir das Spiel gegen so eine Spitzenmannschaft gewonnen haben. Es ist auch richtig, dass wir sehr effektiv waren und das wir heute mit der ersten Chance im Spiel, dass bis dahin sehr ausgeglichen war, dass 1:0 machen. Wichtig war auch, dass wir das zweite Tor erzwungen haben und am Ende mit 3:0 runter gehen. Das zeigt uns, dass wir heute sehr effektiv waren, was die Torchancen angeht. Wir freuen uns für den Moment und wissen, es ist ein schönes Gefühl über die Ostertage. Es war einfach wichtig, dass wir an die kleine Serie die wir haben angeknüpft haben mit einem ordentlichen Spiel und einer sehr effektiven Spielweise."

Vor dem Spiel in Erfurt warnte Köhler nun aber davor, den Gegner, der in der Krise steckt, zu unterschätzen. "Sie liegen genau im entgegen gesetzten Trend wie wir. Wir haben aber in Erfurt lange Nichts geholt. Und wir wissen, dass gerade die Mannschaften, die einen schlechten Lauf haben, mit Willen und Kraft versuchen, wieder erfolgreich zu sein, vor allen Dingen auch zu Hause. Es wird entscheidend sein, dass wir wieder die richtige Moral und Einstellung zeigen, dann können wir dort auch mehr als in den letzten Jahren holen."

Personell gesehen fehlen den Hallensern der gesperrte Banovic, Marcel Baude, Björn Ziegenbein hingegen könnte wieder im Kader stehen, nachdem er seine Verletzung auskuriert hat. Dominic Rau hat ebenfalls im Training gute Eindrücke hinterlassen und wird, wie auch Andi Gogia, noch einem Test unterzogen. "Es wird aber so sein, dass in Erfurt nur Spieler auflaufen, die wirklich bei 100 Prozent sind.", will Köhler aber kein Risiko eingehen.

Auf Erfurter Seite hat das Verletzungspech noch einmal zugeschlagen, Bichler bleibt weiterhin keine Option und auch André Laurito fällt weiterhin aus, da er an seiner starken Prellung laboriert. Kevin Möhwald verletzte sich im Training am Meniskus, dieser ist allerdings nur gereizt. Laurito wird allem Anschein nach durch Kleinesheismann ersetzt, bei Möhwald hingegen gibt es mehrere Optionen. Außerdem hat sich Philipp Klewin, der Mann im Kasten der Thüringer, eine Kapselverletzung zugezogen und ist fraglich, auch die Nummer 2, Jeff Kornetzky ist nicht einsatzbereit und so könnte Paul Büchel, die Nummer drei, zu seinem Debüt in der 3. Liga kommen.

Anpfiff im Erfurter Steigerwaldstadion ist am kommenden Samstag, den 11. April 2015, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

01.04.2018 14:00 Uhr Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 3 - 0 (3:0)
21.10.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC 1 - 1 (1:0)
28.01.2017 14:00 Uhr Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 1 - 0 (1:0)
30.07.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC 0 - 3 (0:1)
05.03.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC 1 - 1 (1:1)
22.09.2015 19:00 Uhr Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 2 - 1 (2:0)
11.04.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC 1 - 2 (1:2)
05.10.2014 14:00 Uhr Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 1 - 2 (1:0)
14.12.2013 14:00 Uhr Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 0 - 2 (0:2)
27.07.2013 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Hallescher FC 3 - 0

Vergleich der Mannschaften

Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 46
Siege: 13
Unentschieden: 7
Niederlagen: 11
Tore: 42
Gegentore: 42
Hallescher FC
Punkte: 46
Siege: 13
Unentschieden: 7
Niederlagen: 11
Tore: 43
Gegentore: 40


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: