32. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg

Der 1. FC Saarbrücken konnte am vergangenen Wochenende noch einmal Mut für den Kampf um den Klassenerhalt schöpfen, als man gegen Hansa Rostock mit 2:0 gewann. Nun soll am Besten sofort gegen den MSV Duisburg nachgelegt werden. Doch die konnten auch Selbstvertrauen gewinnen. Obwohl die Mannschaft von Karsten Baumann nicht gerade die beste Leistung ablieferte konnte am Mittwoch ein 3:0 Erfolg über den SV Elversberg gefeiert werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

32. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de


Logo MSV Duisburg (c) www.msv-duisburg.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Karsten Baumann, der Chefcoach der Zebras, erklärte vor dem dritten Spiel der englischen Woche gegen Saarbrücken: "Jetzt haben wir Saarbrücken vor der Brust. Es ist das dritte Spiel innerhalb von kurzer Zeit, dazu noch die lange Busfahrt aus Rostock ist Höchstarbeit für unsere Physios, dass sie die Jungs wieder fit kriegen und die nötige Frische haben gegen Saarbrücken. Das ist ein Gegner, der wieder ein bisschen Land sieht und sich im Winter dramatisch verstärkt und verändert hat. Die Änderungen haben am Anfang noch nicht so gegriffen, aber jetzt fahren sie Siege ein. Sie haben drei von vier Heimspielen gewonnen, was zeigt, dass sie die Qualität in der Mannschaft erhöht haben. Es wird für ein ähnliches Spiel, wie das Auswärtsspiel in Rostock. Wir müssen uns wieder beweisen, müssen den Zusammenhalt auf dem Feld zeigen, wie wir es in den letzten beiden Spielen geschafft haben. Ich gehe davon aus, dass wir in diesem Spiel wieder mehr Räume und Chancen kriegen als gegen Elversberg. Ich will so auftreten wie in Rostock."

Doch der Fußballlehrer weiß um die Stärken der Saarländer. "Sie haben ihre Qualität erhöht, ihre individuelle Klasse. Ich glaube, dass sie kompakt stehen und eine kampfstarke Truppe sind und vollgas geben. Sie werden zu Hause etwas Selbstbewusstsein getankt haben. Im Hinspiel haben wir auch bemerkt, dass sie gute Distanzschützen haben. All das führt zusammen, dass wir wieder eine gute Leistung brauchen, ahnlich wie in Rostock."

Auch Patrick Zoundi, der gegen Elversberg nach seiner Einwechslung zwei Tore machte, meldete sich zu Wort. "Es wird ein schwieriges Spiel, auch wenn Saarbrücken im Keller steht. Wir müssen Alles probieren. Wir hatten einen Tag weniger für die Vorbereitung. Aber ich denke, jeder wird Alles geben wie gegen Rostock und Elversberg. Wichtig ist für uns die maximale Punktausbeute."

In Saarbrücken hofft man darauf, eine ähnlich gute Leistung abrufen zu können, die man auch gegen den FC Hansa Rostock gezeigt hatte. Fuat Kilic, der Mann an der Seitenlinie beim FCS, hat sich trotz der geringen Zeit in einer englischen Woche den MSV noch einmal genauer angeschaut, sie waren am Mittwoch beim Spiel gegen Elversberg live vor Ort. "Trotz der Tabellensituation erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe. Wir werden uns nicht verstecken!“, so Kilics Marschroute. "Es wird wieder 100 Prozent Power gefordert sein. Wir müssen die gezeigte Bereitschaft und Laufintensität beibehalten. Die Mannschaft, die gewillt ist, über das Limit zu gehen, wird am Samstag gewinnen. Das wollen wir sein!"

Einen personellen Rückschlag gab es derweil für Christian Eggert, der bereits seit dem Ende des vergangenen Jahres ausfiel. Er hatte sich wieder heran gearbeitet, erlitt allerdings, als er für die U 23 im Einsatz war, um Spielpraxis zu sammeln, einen Rückschlag. Er wird erneut auf Grund einer Muskelverletzung länger ausfallen. "Das ist sehr schade. Christian hat sehr hart am Comeback gearbeitet!“, zeigte sich Kilic voller Mitleid. Außerdem muss er auf Thomas Rathgeber und Stefan Reisinger verzichten. Zudem stellt Kevin Maek (Aufbautraining) noch keine Alternative dar. Personell gibt es aber auch Positives zu vermelden, denn Kim Falkenberg wird in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

In der Offensive hat Baumann die Qual der Wahl, die ihn allerdings positiv stimmt. "Ich freue mich einfach, dass wir drei so gute Stürmer haben, die wir kombinieren können. Patrick Zoundi hat mit seiner Leistung und seinen Toren gegen Elversberg wieder nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht. Wir werden das jetzt kurzfristig entscheiden, wie wir das handeln in Saarbrücken. Der Kingsley war gestern platt und so haben wir mit Zoundi jetzt einen etwas frischeren Spieler." Ansonsten kann er auf die selbe Truppe zurück greifen, die sich gegen Elversberg so eiskalt gezeigt hatte.

Anpfiff im Saarbrückener Ludwigsparkstadion ist am kommenden Samstag, den 29. März 2014, um 14 Uhr.


Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

29.03.2014 14:00 Uhr 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg 0 - 2 (0:1)
19.10.2013 14:00 Uhr MSV Duisburg - 1. FC Saarbrücken 3 - 3 (2:0)

Vergleich der Mannschaften

1. FC Saarbrücken
Punkte: 28
Siege: 7
Unentschieden: 7
Niederlagen: 17
Tore: 33
Gegentore: 51
MSV Duisburg
Punkte: 44
Siege: 11
Unentschieden: 11
Niederlagen: 9
Tore: 38
Gegentore: 35


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: