31. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)

Der 1. FC Saarbrücken hat sich anscheinend noch nicht aufgegeben und sich mit einem 2:0 Sieg über den FC Hansa Rostock die Minimalchance auf den Klassenverbleib gewahrt. Geschickt machten die Saarländer das 2:0 kurz vor der Halbzeit, nachdem man durch eine Standardsituation in Führung gegangen war. Rostock versuchte zwar in der Folge Alles, kam aber nicht mehr heran.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

31. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)
Foto: Sportvertrieb-Hasselberg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Andreas Bergmann, der Coach der Kogge: "Wir sind natürlich Alle ziemlich enttäuscht, da wir uns vom Ergebnis her etwa Anderes erwartet haben und gerade jetzt, wo die Ergebnisse in letzter Zeit nicht so stimmten, Einiges wieder gutmachen wollten. Das ist uns nicht gelungen. Wir haben glaube ich in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel gesehen wo auch von unserer Seite eine Menge Tempo drin war, doch wir machen dann auf der rechten Abwehrseite einen völlig unnötigen Fehler und begehen dann ein unnützes Foul. Wir wollten genau das vermeiden, weil wir wussten, dass Saarbrücken bei Standardsituationen sehr gefährlich sein kann. Dann kriegen wir auch die erste richtige Standardsituation zum 1:0 rein. Wir haben es dann weiter versucht und haben einige Flanken gehabt, zum Beispiel von Julian Jakobs, die auf den kurzen Pfosten gegangen sind. Wir hatten aber da auch schon kaum Durchschlagskraft in der Offensive gehabt. Es gab Situationen, wo wir weder im Aufbau noch in Bedrängnis waren, wo unnötige Ballverluste geschehen sind. Das Umschalten von Saarbrücken war dann sehr schnell und dann folgte das 2:0. Wir haben im Moment einfach nicht die Phase, wo wir sowas locker wegstecken. Wir haben dann im zweiten Durchgang viel investiert. Ich weiß was es jetzt wieder heißt, aber die Mannschaft hat es versucht, die Mannschaft spielt unglücklich und belohnt sich einfach im Moment nícht. Wir hatten in der zweiten alles versucht, bei dem, was wir im Moment anbieten können und haben dann noch die ein oder andere Möglichkeit, zum Beispiel wo Ioannidis im Sechzehner ziemlich frei zum Schuss kommt. Wenn wir da das 2:1 machen, glaube ich, dass es noch einmal spannend und der Gegner etwas verunsichert wird. Dann hatten wir noch eine Chance, wo Schünemann im Elfmeterbereich mit der Seite, anstatt mit dem Vollspann schießt. Wenn wir dann kein Tor machen und sind wir immer Gefahr gelaufen, einen Konter zu kassieren, was wir noch gut verteidigt haben und wenig zugelassen haben, aber trotzdem sind wir noch sehr enttäuscht."

Fuat Kilic, der Mann an der Seitenlinie beim Tabellenschlusslicht: "Wir haben eigentlich gleich zu Beginn des Spieles das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben den Gegner sehr früh unter Druck gesetzt und haben das Spiel sehr gut gelenkt und immer wieder gute Pressingsituationen geschaffen. Der Gegner hat sich dann sehr gut darauf eingestellt und diese Pressingsituationen überspielt, so dass wir teilweise dann im Verlauf der ersten Halbzeit leer gelaufen sind. Wir haben dann zu große Räume gegeben aber letztendlich fällt dann zum Glück endlich mal ein Tor durch eine Standardsituation, dass haben wir sehr oft trainiert. Heute sind wir endlich mal belohnt worden dafür. Das war dann ein klarer Türöffner für so ein Spiel, so dass der Gegner höher verteidigen und mehr nach vorne investieren musste. Es war auch sehr wichtig, dass wir kurz vor der Halbzeit mit dem 2:0 nachgelegt haben nach einer Kontersituation. In der zweiten Halbzeit gibt es etwas, dass ich bemängeln kann, und zwar dass wir uns zu sehr in den eigenen Strafraum haben drängen lassen, dass wir nach klärenden Bällen nicht konsequent aufgerückt sind. So hätten wir auch mehr die zweiten Bälle jagen können. Letztendlich bin ich aber sehr zufrieden, weil wir endlich mal ein Ergebnis über die Zeit gerettet haben und selber nach einer Führung das Heft nicht komplett aus der Hand gegeben haben, dass wir mit 2:0 ich denke auch verdient die Punkte hier behalten können."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: