30. Spieltag; VfL Osnabrück – FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)

Nach einem kuriosen Finale konnte der VfL Osnabrück wieder auf Rang drei zurück kehren. Hohnstedt konnte nach dem späten Ausgleich von Rostock noch in der Nachspielzeit den Sieg bringenden Treffer machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30. Spieltag; VfL Osnabrück – FC Hansa Rostock (Stimmen zum Spiel)
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Christian Brand, der Rostocker Coach: „Es ist bei uns im Moment so, dass der Fußballgott nicht gerade auf unserer Seite ist. Wir haben gut angefangen und Osnabrück unter Druck gesetzt. Durch einen Standard liegen wir dann hinten. In der zweiten Halbzeit sind wird gut rein gekommen und haben den Gegner unter Druck gesetzt, auch wenn man sagen muss, dass der VfL auch gute Konterchancen hatte. Ich fand, dass der Ausgleich in Ordnung ging, dann müssen wir aber den Punkt mitnehmen. Der wäre mir heute recht gewesen. Osnabrück ist auf einem ganz guten Weg. Wer solche Spiele gewinnt, hat bis am Ende alle Chancen.“

Joe Enochs, der Übungsleiter des VfL Osnabrück: „Ich habe es genau so gesehen. Ich fand, dass wir verdient mit 1:0 in Führung gegangen sind. In der 2. Halbzeit war Rostock dann klar besser, dann hatten wir es aber wieder besser im Griff und hatten Chancen das 2:0 zu machen. Wenn man die nicht macht, kann man wie gesehen noch das Gegentor bekommen. Ich habe dann nicht mehr so daran geglaubt, dass wir noch gewinnen. Die Mannschaft hat sich selber belohnt für die tolle Moral, aber wir müssen immer noch auf dem Teppich bleiben.“

Quelle: Hansa-TV


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: