30. Spieltag; SV Werder Bremen II – Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)

Kingsley Schindler sorgte mit seinem Doppelpack dafür, dass die Kieler zumindest vorübergehend auf Rang 3 kletterten und sich weiter berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen dürfen. Bremen hingegen bleibt weiter in der bedrohten Zone.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30. Spieltag; SV Werder Bremen II – Holstein Kiel (Stimmen zum Spiel)
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Markus Anfang, der Trainer Holstein Kiels: „Wir haben einige neue Leute von Anfang an gebracht, was bei diesen Englischen Wochen normal ist. Das erklärt, warum wir in der ersten Halbzeit erst unseren Rhythmus finden mussten. Aber sicher standen wir hinten auch schon vor der Pause. In der zweiten Halbzeit waren wir dann wesentlich präsenter und haben auch besser gespielt. Für den Aufwand, den wir in der zweiten Halbzeit betrieben haben, sind wir dann belohnt worden. Der Sieg war deshalb auch verdient.“

Florian Kohfeldt, der Cheftrainer der U 23 des SV Werder Bremen: „Ich bin schon enttäuscht, schließlich haben wir zu Hause gespielt und wollten mindestens einen Punkt mitnehmen. Aber aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg der Kieler verdient. Wir sind dann ein zu hohes Risiko gegangen, was nicht nötig gewesen wäre. Da hätte das 2:0 für Kiel auch schon früher fallen können.“

Quelle: holstein-kiel.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: