30. Spieltag; Borussia Dortmund II - MSV Duisburg

Die kleinen Borussen konnten zwar am vergangenen Wochenende einen Punkt holen, doch durch die Sieg der SG Sonnenhof Großaspach und der Mainzer Zweitbesetzung hat sich die Lage des BVB-Nachwuchses doch verschlechtert. Auf Rang 19 stehend beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer vier Punkte. Duisburg hingegen konnte die Hoffnung auf den Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga aufrecht erhalten. Durch den Sieg gegen die SpVgg Unterhaching ist der Rückstand auf Rang 3 auf einen Punkt geschrumpft.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

30. Spieltag; Borussia Dortmund II - MSV Duisburg
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de


Logo MSV Duisburg (c) www.msv-duisburg.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Auf Grund des tragischen Todesfalles des Präsidenten der Kölner Fortuna, verzichtete David Wagner auf ein Statement zum torlosen Remis: "Ich möchte gerne auf Grund des Todesfalls auf die Spielanalyse verzichten. Ich denke, es gibt manchmal wichtigere Sachen als Ergebnisse. Alle Anteilnahme von Borussia Dortmund und auch von mir persönlich."

Bei diesem Spiel hatte Wagner eine Emotionalität erkannt, die zuvor nicht da war und hofft nun, dass gegen den MSV der Knoten platzt. "Die vielen Unentschieden,", weiß Kapitän Marc Hornschuh, "bringen uns nicht weiter. Wir brauchen Siege, um das Selbstvertrauen zu stärken. In Spielen, wo man nicht unbedingt damit rechnet."

Gino Lettieri, der Coach des MSV, war einzig mit der Chancenauswertung gegen Unterhaching nicht zufrieden. "Ich glaube, wir haben es uns selber schwer gemacht, weil wir in der ersten Halbzeit drei hochkarätige Chancen gehabt haben. Wir haben aus zwei oder drei Metern Entfernung den Ball nicht rein gebracht. Auch Nico Klotz in der zweiten Halbzeit aus drei Metern und auch er bringt den Ball nicht rein. Ich denke von den Möglichkeiten her hätten wir schon viel früher das Spiel beenden können. Aber wir haben unsere Torchancen nicht gemacht, auch das Eckballverhältnis 11:2, da haben wir es versäumt, das ein oder andere Tor zu machen. Dann ist es natürlich so, dass es recht hektisch wird und auch wir zum Schluss noch ein bisschen gezittert haben. Trotzdem hat man gesehen, dass die Mannschaft gekämpft hat, Druck aufgebaut hat und versucht hat Fußball zu spielen. Auf so einen Platz ist es schwer Fußball zu spielen. An die Mannschaft kann ich ein großes Lob aussprechen, weil Sie von der Leistung und vom Willen absolut da waren."

Gino Lettieri weiß um die Ausgangslage, warnt aber dennoch davor, den kommenden Gegner zu unterschätzen. "Ich sage immer wieder, wer das Ganze beobachtet in der 3. Liga und sich die Ergebnisse anschaut, sieht auch, dass das Ganze eng ist. Und dann gerade in Dortmund, wenn man sich die letzten zehn Heimspiele der Amateure mal kurz ansieht, sieht man, dass sie nur einmal verloren haben. Daher ist es sicherlich kein Spaziergang. Man kann Dortmund auch nicht mit Mainz, Unterhaching oder Regensburg vergleichen. Da sind Spieler, die bereits in der letzten Saison in der 3. Liga gespielt haben, sie haben also ein wenig mehr Erfahrung. Sie sind mit der Liga vertraut und mit der Härte vertraut."

Kingsley Onuegbu blies ins gleiche Horn wie sein Chefcoach. "Das ist eine U 23 die gut Fußball spielen kann, wenn man sie lässt. Man hat gesehen, wie knapp es immer ist, an ihren 14 Unentschieden. Sie können gut Fußball spielen, aber wir müssen einfach nur dagegen halten mit all unseren Mitteln und am Ende hoffen wir, dass wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen."

Die Marschroute ist klar definiert, aber auch von den Fans erhofft sich der Übungsleiter wieder diese leidenschaftliche Unterstützung. "Wir werden trotzdem wieder Alles in die Waagschale werfen und versuchen unser Spiel durch zu ziehen und unsere Aggressivität zeigen. Aber trotzdem, da muss du erst einmal die Punkte holen. Wir müssen rausholen, was wir rausholen können und auch die Unterstützung der Fans wird uns dabei helfen."

Im Derby mit den Nachwuchskickern des Bundesligisten muss der Übungsleiter des MSV allerdings ohne Christopher Schorch auskommen, der gegen die Spielvereinigung Unterhaching die fünfte gelbe Karte gesehen hat.

Der Kader der Dortmunder Zweitbesetzung hat sich nach dem torlosen Remis gegen Fortuna Köln nicht verändert. Über Verstärkungen aus dem Profikader ist Nichts bekannt.

Anpfiff im altehrwürdigen Stadion Rote Erde in Dortmund ist am kommenden Samstag, den 21. März 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

21.03.2015 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - MSV Duisburg 1 - 4 (1:2)
24.09.2014 19:00 Uhr MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 2 - 1 (0:0)
22.02.2014 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - MSV Duisburg 2 - 0 (1:0)
03.09.2013 19:00 Uhr MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 1 - 2

Vergleich der Mannschaften

Borussia Dortmund II
Punkte: 26
Siege: 4
Unentschieden: 14
Niederlagen: 11
Tore: 27
Gegentore: 37
MSV Duisburg
Punkte: 49
Siege: 13
Unentschieden: 10
Niederlagen: 6
Tore: 43
Gegentore: 31


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: