3. Liga: Wriedt von Bayern II ist Spieler der Saison

Trainer-Auszeichnung geht an FCB-Coach Sebastian Hoeneß.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

3. Liga: Wriedt von Bayern II ist Spieler der Saison
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Kapitäne, Trainer und Fans der 3. Liga haben gewählt, die Entscheidung ist gefallen. Kwasi Okyere Wriedt ist der Spieler der Saison 2019/2020 in der 3. Liga. Der Trainer der Saison heißt Sebastian Hoeneß. Damit gehen beide Titel an den FC Bayern München II. Am kommenden Samstag kann das Duo noch die Meisterschaft mit der Mannschaft folgen lassen. Es wäre das erste Mal, dass eine zweite Mannschaft eine Saison in der 3. Liga auf dem ersten Platz abschließt.

So gut wie sicher ist, dass sich "Otschi" Wriedt darüber hinaus die Torjägerkanone holen wird, die der DFB als Trophäe erstmals in der 3. Liga mit dem kicker in Kooperation mit Volkswagen vergibt. Der 25-Jährige hat aktuell 24 Treffer auf dem Konto und führt damit zwei Spieltage vor Saisonende mit fünf Toren Vorsprung vor Albert Bunjaku vom FC Viktoria Köln. Der Torrekord für eine Saison in der 3. Liga steht bei 27 Treffern, aufgestellt von Dominik Stroh-Engel in der Spielzeit 2013/2014 für den SV Darmstadt 98.

Mehr als 46.000 Stimmen in beiden Fan-Votings

Es war ein spannendes Rennen um die Krone als Spieler der Saison. 22.676 Stimmen wurden bei den Fan-Votings auf den Kanälen der 3. Liga bei Instagram und Facebook bis zur Frist am Sonntagabend um 22 Uhr abgegeben. Auf Wriedt entfielen 9614 und damit 42 Prozent der Stimmen. Florian Pick vom 1. FC Kaiserslautern folgte mit 8066 (36 Prozent). Der Lauterer hatte gegenüber Wriedt zwar Stimmenvorteile bei Facebook (2530:1943), dafür stand der Bayern-Stürmer bei den Fans auf Instagram deutlich höher in der Gunst (7671:5536). Platz drei belegte Deniz Undav vom SV Meppen mit 22 Prozent der Gesamtstimmen (4966).

Bei den Trainern landete Sebastian Hoeneß einen Start-Ziel-Sieg. Der 38 Jahre alte Fußball-Lehrer, der die zweite Mannschaft des FC Bayern nach dem Aufstieg vergangenen Sommer übernommen hatte, lag von Beginn an im Fan-Voting vorne und setzte sich am Ende mit 15.064 von 23.544 abgegebenen Stimmen (64 Prozent) klar gegen Michael Schiele von den Würzburger Kickers durch (8480/36 Prozent).

Auszeichnungen am letzten Spieltag

Sebastian Hoeneß folgt Daniel Thioune, dem Meistercoach des VfL Osnabrück, der in der vergangenen Spielzeit die Trainer-Auszeichnung erhalten hatte. Kwasi Okyere Wriedt tritt die Nachfolge von Marvin Pourié (damals Karlsruher SC) als Spieler der Saison an.

Sowohl Hoeneß als auch Wriedt werden am Samstag im Rahmen des 38. und letzten Spieltags vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit Trophäen gewürdigt. Der FC Bayern II bestreitet seine letzte Partie der Saison beim 1. FC Kaiserslautern am Samstag (ab 14 Uhr, live bei MagentaSport).

Wie in den vergangenen Jahren sind der Spieler und der Trainer der Saison in einer Mischung aus Experten- und Fanabstimmung ermittelt worden. Die Vorauswahl hatten die Kapitäne und Trainer der Drittligisten getroffen. Jeder von ihnen wählte seinen Spieler der Saison und seinen Trainer der Saison. Einzige Vorgabe war, dass kein Spieler oder Trainer aus dem eigenen Klub gewählt werden durfte. 19 von 20 Klubs beteiligten sich an der Abstimmung. Die Spieler und Trainer mit den meisten Stimmen aus der Vorauswahl kamen ins Fan-Voting.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: