29. Spieltag; SSV Jahn Regensburg – VfL Osnabrück

In Regensburg trifft am Samstag der Dritte auf den Fünften, also kann man auf jeden Fall von einem Aufstiegskracher reden. Während von Osnabrück zu erwarten war, dass man oben mitspielt, ist der Aufsteiger aus der Oberpfalz ein wenig überraschend auf Rang 3, will diesen aber nun verteidigen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; SSV Jahn Regensburg – VfL Osnabrück
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Jahn aus Regensburg war mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, davon weicht man auch nicht ab. Gegen den VfL Osnabrück könnte dieser nun endgültig eingesackt werden.

Allerdings sind die Lila-Weißen wieder erstarkt und Regensburgs Übungsleiter Heiko Herrlich erwartet eine schwere Aufgabe."Osnabrück ist ein sehr spielstarker Gegner mit sehr gutem Positionsspiel - das ist wirklich schwierig zu verteidigen! Sie werden hier etwas mitnehmen wollen, ihr Anspruch ist die 2. Bundesliga. Sie hatten eine Durststrecke zu Beginn der Rückrunde, aber jetzt haben sie sich wieder gefangen und neues Selbstbewusstsein getankt!".

Besonders vor Wriedt warnte der ehemalige Dortmunder Profi, der nun bei den Oberpfälzern auf der Trainerbank sitzt. "Er ist zwar nicht so schnell wie Aubameyang, aber er ist unheimlich schnell. Da müssen wir aufpassen, den müssen wir gut verteidigen. Wenn wir unsere bestmögliche Form abrufen, dann haben wir eine gute Chance.", ist Herrlich von seinem Team überzeugt.

In Osnabrück ist nach einer kleinen Durststrecke wieder der Erfolg eingekehrt und da das Aufstiegsrennen nur langsam voran geht, sind die Lila-Weißen noch mittendrin im Geschehen.

Mit einem Sieg in Regensburg könnte man auf jeden Fall am Aufsteiger vorbei ziehen. Joe Enochs, der Coach des VfL, gab die Marschroute klar und deutlich aus. „Wir werden rennen, kämpfen und beißen – und freuen uns über die riesige Unterstützung aus Osnabrück! Wir müssen Regensburg zu Fehlern zwingen und wir müssen versuchen, unsere Fehler in der Vorwärtsbewegung zu minimieren!“. Ansonsten wird es gegen den offensivstarken SSV auf jeden Fall schwer.

Personell steht hinter dem Einsatz von Marc Heider ein Fragezeichen. Enochs erklärte die Situation.„Wir müssen jetzt abwarten, wie sich diese Leistenprobleme bis morgen entwickeln!“.

Auf Regensburger Seite sind Geipl, Hesse und Hofrath wieder einsatzbereit. Fehlen wird hingegen Marco Grüttner, der gegen Paderborn zum fünften Mal die gelbe Karte sah. Hyseni wird für ihn starten. Weiterhin verletzt werden Lerch, Hein, Dzalto, Urban, Paulus, Kopp, Ziereis, Palionis und Schöpf fehlen.

Anpfiff in der Regensburger Continental Arena ist am kommenden Samstag, den 25. März 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.03.2017 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 2 (1:0)
01.10.2016 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 2 (0:1)
11.04.2015 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 1 (0:0)
04.10.2014 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 2 - 0 (0:0)
10.05.2014 13:30 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
07.12.2013 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 0 (1:0)
21.03.2012 19:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 3
13.08.2011 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 0 - 1

Vergleich der Mannschaften

Jahn Regensburg
Punkte: 43
Siege: 12
Unentschieden: 7
Niederlagen: 9
Tore: 44
Gegentore: 37
VfL Osnabrück
Punkte: 42
Siege: 12
Unentschieden: 6
Niederlagen: 10
Tore: 38
Gegentore: 34


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: