29. Spieltag; SC Preußen Münster - 1. FC Heidenheim (Stimmen zum Spiel)

Der SC Preußen Münster konnte am 29. Spieltag die Serie des Ligaprimus durch einen 2:0 Erfolg beenden. 16 Spiele hatte der aktuell ein wenig strauchelnde Tabellenführer nicht mehr verloren, machte aber auch während der gesamten 90 Minuten zu wenig.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; SC Preußen Münster - 1. FC Heidenheim (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Ralf Loose, der Trainer der Adlerträger: "Ich muss meinem Team ein großes Kompliment machen. Wir haben ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen. Meine Mannschaft hat den Gegner zu jeder Zeit durch eine kämpferische und läuferische starke Vorstellung unter Druck gesetzt und permanent gestört. Wir haben die Standards trainiert. Schön, dass wir uns mit zwei Treffern für unsere Arbeit belohnen konnten und den Fans mal wieder einen Sieg im eigenen Stadion bieten konnten."

Frank Schmidt, der Übungsleiter des 1. FCH: "Wir haben alles vermissen lassen, um erfolgreich zu sein. Wir haben schlecht verteidigt und viele Ballverluste gehabt. Der Gegner hatte den größeren Willen und war bereit uns weh zu tun. Wir müssen jetzt den Blick nach vorne richten, nächste Woche gegen Burghausen haben wir die Möglichkeit wieder in die Spur zu finden. Unter dem Strich ein verdienter Sieg der Preußen."

Dominik Schmidt, der seine Mannschaft mit seinen beiden Treffern auf die Siegerstraße gebracht hat: "Ich habe noch nie zwei Tore in einem Spiel erzielt. Darüber freue ich mich natürlich sehr. Der Erfolg ist ein Verdienst der ganzen Mannschaft, die Leistung war bärenstark. Es wird in den nächsten Spielen die Prämisse sein, daran anzuknüpfen. Wir haben die Standards trainiert, Dennis hat sie perfekt hineingebracht. Schön, dass wir zwei Treffer dadurch erzielen konnten."

Stefan Kühne, der Mittelfeldakteur der Münsteraner: "Wir haben ein richtig starkes Spiel gemacht und verdient gewonnen. Für mich war es natürlich nicht einfach kalt in die Partie zu kommen, aber vielleicht habe ich mir einfach dieses Mal weniger Gedanken gemacht und deswegen eine gute Leistung gezeigt."

Marco Pischorn fand trotz des Sieges über den Tabellenführer noch Verbesserungspotenzial. "In unserer Situation ist es egal gegen wen wir die Punkte holen. Wir haben viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Im zweiten Spielabschnitt hätten wir für mehr Entlastung sorgen können, dennoch können wir heute sehr zufrieden sein."

Daniel Masuch, der Routinier im Kasten des SCP: "Wir brauchten die Punkte unbedingt und sind sehr froh, dass wir heute vor eigenem Publikum gewinnen konnten. Wir haben richtig gut verteidigt und fast keine gefährliche Situation zugelassen. Ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Wir müssen in den nächsten Wochen weiter Punkten, den Klassenerhalt haben wir noch nicht geschafft."

Philip Heise, der Heidenheimer: "Wir haben das Spiel durch zwei Standardsituationen verloren. Das ist uns in der ganzen Saison noch nicht passiert. Wir müssen jetzt schauen, dass wir in den nächsten Spielen die Kurve bekommen. Preußen hat gut gespielt, sie standen sicher und haben sehr zweikampfstark agiert."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: