29. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - FC Hansa Rostock

Der Tabellenführer aus Bielefeld trifft am 29. Spieltag vor heimischer Kulisse auf die im laufenden Jahr immer noch ungeschlagenen Rostocker, die aus sechs Spielen insgesamt 14 Punkte holten und sich mittlerweile sechs Punkte von der roten Linie abgesetzt haben. Nun soll gegen den DSC der nächste Erfolg her, doch Bielefeld will nach dem Remis zuletzt gegen Dortmund II wieder dreifach punkten, um den Vorsprung auf die Konkurrenz nicht schmelzen zu lassen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

29. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - FC Hansa Rostock
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Norbert Meier, der Trainer der Arminia, war mit dem Unentschieden gegen Dortmund II nicht einmal unzufrieden. "Manchmal muss man auch mit einem Punkt zufrieden sein. Der Gegner hat gut dagegen gehalten und in dieser Saison schon öfter gute Leistungen gegen Teams von oben gezeigt. Wir gehen dann 1:0 in Führung, machen vor dem 1:1 aber einen Stellungsfehler. In der einen Situation kurz vor Schluss muss man zwingend auf Elfmeter entscheiden, aber sowas gleicht sich ja im Laufe der Saison aus sagt man. Andererseits hatten wir auch Glück beim Lattentreffer der Dortmunder. Von mir gibt es keinen Vorwurf an das Team, die Jungs haben alles rausgehauen und auch am Ende nochmal Druck gemacht. Wer weiß wofür dieser Punkt am Ende noch gut ist."

Das Rostock bisher ein sehr gutes Pflichtspieljahr abgeliefert hat, ist natürlich auch in Bielefeld bekannt. "Rostock wird ein anderes Gesicht zeigen, als in der Hinrunde. Und selbst das hat uns schon nicht gefallen!", erinnert sich Meier schmerzlich an die 2:4 Pleite aus dem Hinspiel zurück. Und nun gibt es auch Nichts mehr zu verschenken. "Bei weniger Spielen gibt es auch weniger Chancen auf Wiedergutmachung!". Die Unterstützung der Fans ist da. "Der Funke muss aber auch auf die Spieler überspringen. Diese müssen gierig sein und ihre Leistung immer wieder bestätigen.”

Fabian Klos freut sich auch schon wieder auf das Heimspiel. "Es ist immer schön, wenn die SchücoArena voll ist. Im Schlussspurt gibt uns dieser Rückhalt enorm viel. Und ich denke wir sind da auch in Vorleistung gegangen, haben in den letzten Spielen zuhause keine schlechten Leistungen gezeigt. Die Mannschaft muss sich Woche für Woche auf die Liga konzentrieren, die Spiele werden weniger und somit umso wichtiger!", auch die Leute aus der zweiten Reihe lobte er. "Egal wer reingekommen ist in der Kader, jeder hat immer eine gute Leistung gezeigt!". Und trotzdem ist man gewarnt, so der Stürmer. "Rostock zeigt nun ein komplett anderes Gesicht, wenn man davor nicht gewarnt ist, wovor sonst?"

Nach dem Sieg gegen den Chemnitzer FC war Karsten Baumann gelöst. "Wir sind natürlich überglücklich über die drei Punkte die wir hier behalten haben. Das haben wir uns vorher fest vorgenommen. Ich glaube, es war heute ein Sieg des Willens, so wie die Mannschaft aufgetreten ist. Es war ein Kampfspiel auf schweren Geläuf, das den Spielern wirklich Alles abverlangt hat. Das Spiel ist so gelaufen, wie wir es uns vorgestellt haben und zwar in Führung gehen und den ein oder anderen Konter setzen. Da hatten wir genügend Möglichkeiten, wie zum Beispiel Marcel Ziemer in der ersten Halbzeit, der den Ball nicht richtig mit kriegt und in der zweiten Halbzeit Halil Savran der zwei Mal nicht an den Ball kommt, der von Außen rein gegeben wird. Wenn man das zweite Tor nicht macht, läuft man immer Gefahr den Ausgleich zu kassieren. In den letzten Minuten als Chemnitz richtig gedrückt hat, haben wir das Glück des Tüchtigen und einen guten Torwart gehabt. Ich freue mich mit der Mannschaft und den Fans, die heute wieder ganz zahlreich da waren, dass wir die drei Punkte hier behalten haben. Das zeigt mir, dass wir insgesamt auf den richtigen Weg sind, der allerdings noch nicht zu Ende ist."

Und nun soll auch nach dem Sieg über die Himmelblauen gegen den Ligaprimus nachgelegt werden. "Damit haben wir uns ein gehöriges Selbstvertrauen zugelegt und würden natürlich auch nur ungern mit leeren Händen aus Bielefeld abreisen. Unser Ziel ist es, unsere Serie fortzusetzen.“

Doch natürlich weiß Karsten Baumann, welch schwere Aufgabe sein Team erwartet. "Die Bielefelder haben eine große Qualität im Kader, treten als Mannschaft sehr diszipliniert und zweikampfstark auf. Zudem haben sie mit Fabian Klos einen sehr robusten und kopfballstarken Torjäger sowie mit Florian Dick einen guten Mann für die Standards. Das wird für uns eine ganz schwere Nummer. Allerdings sind wir in jedem Spiel in der Lage, dagegen zu halten!“, so der Coach.

Gegen den DSC muss Baumann nun aber personell auf einen wichtigen Akteur verzichten. Marco Kofler fehlt gelbgesperrt. Doch die Sorgenfalten beim Fußballlehrer halten sich in Grenzen. "Wir haben mehrere Möglichkeiten, auf diese Sperre zu reagieren. Neben den Langzeitverletzten fallen lediglich Manfred Starke mit einem Muskelfaserriss sowie die beiden erkrankten Jovan Vidovic und Lukas Scherff aus.", beurhigte der Coach.

Auch Norbert Meier wird umstellen müssen. Neben Manuel Hornig, Peer Kluge und Jerome Propheter stehen auch Felix Burmeister (Gelbsperre), Pascal Testroet (Rotsperre aus der U23) sowie Linksverteidiger Sebastian Schuppan (krank) nicht zur Verfügung. Alexander Schwolow, die etatmäßige Nummer 1 im Tor macht hingegen in der Reha gute Fortschritte. "Wir haben generell drei Torhüter zur Wahl. Einer von ihnen wird morgen im Tor stehen.", ließ Meier offen, wer das Tor hütet. Allerdings gab er Eines preis. Tom Schütz, der zuletzt geschont worden war, kehrt zurück. "Er ist für uns ein wichtiger Faktor, bei der hohen Belastung zuletzt habe ich ihm eine Pause gegönnt!". Ansonsten fällt noch Sebastian Schuppan aus.

Anpfiff in der Bielefelder SchücoArena ist am kommenden Samstag, den 14. März 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

14.03.2015 14:00 Uhr Arminia Bielefeld - Hansa Rostock 3 - 2 (1:1)
20.09.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - Arminia Bielefeld 4 - 2 (2:0)

Vergleich der Mannschaften

Arminia Bielefeld
Punkte: 56
Siege: 17
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 57
Gegentore: 29
Hansa Rostock
Punkte: 31
Siege: 8
Unentschieden: 7
Niederlagen: 13
Tore: 38
Gegentore: 52


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: