28. Spieltag; Stuttgarter Kickers - MSV Duisburg (Stimmen zum Spiel)

Die Stuttgarter Kickers konnten am 28. Spieltag in beeindruckender Manier gegen den MSV Duisburg, einen direkten Konkurrenten im Rennen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga, mit 4:2 gewinnen. Dabei führte die Mannschaft von Horst Steffen bereits 4:0, einzig Dausch stemmte sich gegen die Niederlage und konnte zumindest mit seinen beiden Treffern für die Zebras noch Ergebniskosmetik betreiben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

28. Spieltag; Stuttgarter Kickers - MSV Duisburg (Stimmen zum Spiel)
Foto: Patrick Franck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Horst Steffen, der Coach der Degerlocher, war überglücklich. "Das war ein wichtiger Sieg heute, keine Frage. Ich bin froh mit dem Ergebnis, mit dem Spiel nicht ganz so. Wir haben viele Pässe ins Aus gespielt, die wir normalerweise nicht so spielen. Trotzdem sind wir 2:0 in Führung gegangen, was letztlich auch verdient war. In der zweiten Hälfte wurde es brutal schwer, weil der MSV uns unter Druck gesetzt hatte. Der tolle Konter und ein guter Freistoß von Enzo vor dem 4:0 waren dann wichtig für uns. Nach den beiden Gegentoren mussten wir nochmal ein bisschen zittern. Am Ende war der Sieg aber auch aufgrund der Torchancen verdient!"

Gino Lettieri hingegen war die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben: "Ich bin total enttäuscht. Was wir in der ersten Hälfte gezeigt haben, geht gar nicht. Im zweiten Durchgang hat man dann gesehen, was die Mannschaft kann, wenn sie sich an die Vorgaben hält. Bitter ist auch: Wir kriegen zwei Tore nach Standards, obwohl wir im Schnitt zehn Zentimeter größer sind als die Kickers-Spieler!"

Ivo Grlic, der Sportdirektor des MSV, war angefressen. "Wir wollten eine Wiedergutmachung, doch das hat nicht geklappt. Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verschlafen. Es ist sehr ärgerlich, dass wir solche wichtigen Punkte hier liegen gelassen haben!"

Doppeltorschütze Martin Dausch konnte sich wenig über seine beiden Anschlusstreffer freuen: „Wir haben völlig verdient verloren. Wir haben es nicht verstanden, richtig Gas zu geben“, sagte der Mittelfeldmann.

Dennis Grote, der Offensivakteur des MSV, konnte sich selbst nicht erklären, wie es zu dieser herben Pleite kam. "Wir müssen wieder dahin kommen, uns mehr Ballbesitz zu erarbeiten. Gegen die Kickers hat es von vorne bis hinten nicht so funktioniert!"

Sandrino Braun, der einen Treffer zum Sieg seiner Mannschaft beisteuern konnte, war hoch zufrieden. "Kompliment an die ganze Mannschaft, das war ein richtig geiles Spiel von uns. Wir sind alle sehr stolz."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: