28. Spieltag; Borussia Dortmund II - Arminia Bielefeld

Der Tabellenführer der 3. Liga, der DSC Arminia Bielefeld, muss am Samstag nach dem Pokalerfolg gegen den SV Werder Bremen wieder antreten und gastiert bei der Dortmunder Nachwuchsmannschaft. Wenn man die Tabelle betrachtet, scheinen die Vorzeichen klar zu sein. Während die Arminia souverän führt und ein Spiel nach dem Anderen gewinnt, hängt Dortmund hinten drin und wartet immer noch auf den ersten Sieg im laufenden Jahr. So hofft man nun beim kleinen BVB, dass man dem Tabellenführer ein Bein stellen kann, um den Platz über der roten Linie zu verteidigen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

28. Spieltag; Borussia Dortmund II - Arminia Bielefeld
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
David Wagnerm der Coach des BVB II, wusste, warum seine Truppe gegen Chemnitz unterlag. "Wir sind gut in die Partie hineingekommen, haben wenig gefährliche Torraumszenen zugelassen und sind durch einen Super-Fernschuss in Führung gegangen. Leider haben wir postwendend den Ausgleich bekommen. Insgesamt gesehen, sind zwei der drei Gegentore durch individuelle Fehler geschehen. Wir konnten im Angriff zu wenig Durchschlagskraft entwickeln und haben am Ende verdient verloren."

An diesen Schwächen hat man gearbeitet und nun will man dem großen Favoriten einen harten Kampf liefern. "Wir haben zu Hause schon Topteams wie Kiel, Münster, den Stuttgarter Kickers oder Cottbus die Stirn geboten, wollen jetzt auch Bielefeld ärgern und die Partie zu einem Spiel machen, über das man spricht.", zeigte sich David Wagner kämpferisch.

Nach dem ungefährdeten Sieg in Unterhaching zeigte sich Norbert Meier, der Cheftrainer der Arminen, sehr zufrieden und freute sich besonders für Einen. "Wir haben absolut verdient gewonnen. Wir konnten schnell zwei Tore vorlegen, das hat uns natürlich in die Karten gespielt. Mitte der ersten Halbzeit haben wir dann mehr reagiert als zu agieren und so auch zu spüren bekommen, dass Unterhaching zwar eine sehr junge, aber spielerisch starke Mannschaft hat. Zu unserem Glück konnten wir dann direkt vor der Halbzeit das 3:0 nachlegen und so das Spiel verwalten. Mich freut für Koen van der Biezen, dass er sein erstes Tor noch machen konnte, das wird ihm persönlich gut tun."

Es folgte die Pokalsensation, als man 3:1 gegen den SV Werder Bremen im Achtelfinale des DFB-Pokals gewann. Nun liegt die Konzentration wieder auf der Liga und von einem Höhenflug ist man bei den Arminen weit entfernt. Der Respekt vor dem kommenden Gegner ist da. "Das sind sehr gut ausgebildete Jungs, der BVB macht ohnehin eine super Nachwuchsarbeit. Die Liga ist unser Hauptbrot. Es ist wichtig weiter zu punkten, denn es werden imer weniger Spiele!", erklärte der Fußballlehrer auf Seiten des DSC.

Auch Florian Dick verdeutlichte noch einmal, dass man das Pokalspiel abgehakt hat. "Wir nehmen so viel Euphorie mit wie möglich und wollen alles aufsaugen was geht! Sonst sind wir schnell der Idiot in der 3. Liga! Letztendlich entscheidet die Einstellung, die Qualität und die Leidenschaft!"

Personell muss Norbert Meier am Samstag weiterhin auf Manuel Hornig (Aufbautraining), Peer Kluge (Hüftprobleme) und Jerome Propheter (Mittelfußbruch) verzichten. Außerdem ist auch Alexander Schwolow nicht einsatzbereit, da sich dieser gegen Werder einen Muskelbündelriss zuzog. Wer ihn ersetzt, ist derweil noch nicht klar. "Ich möchte das erst mit den Spielern, die es betrifft, besprechen!", erklärte Meier abschließend.

Auf Seiten des kleinen BVB kehrt Jan Gorenc-Stankovic wieder zurück. Auch Jeremy Dudziak steht wieder im Kader der Zweitbesetzung, nachdem er zuletzt zu den Profis berufen wurde. Auch Erik Durm trainierte unter der Woche bei der U 23, ob er im Kader stehen wird, ist allerdings noch unklar.

Anpfiff im altehrwürdigen Stadion Rote Erde in Dortmund ist am kommenden Samstag, den 7. März 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.03.2015 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - Arminia Bielefeld 1 - 1 (1:1)
13.09.2014 14:00 Uhr Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3 - 0 (2:0)

Vergleich der Mannschaften

Borussia Dortmund II
Punkte: 24
Siege: 4
Unentschieden: 12
Niederlagen: 11
Tore: 26
Gegentore: 36
Arminia Bielefeld
Punkte: 55
Siege: 17
Unentschieden: 4
Niederlagen: 6
Tore: 56
Gegentore: 28


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: