27. Spieltag; Stimmen zum Spiel VfB Stuttgart II - SC Preußen Münster

Der SC Preußen Münster konnte sich durch den Sieg im Nachholspiel vom 27. Spieltag in Stuttgart ein wenig Luft auf die Verfolger aus Osnabrück und Heidenheim verschaffen, zumal der FCH in seinem Nachholspiel in Halle nicht über ein torloses Remis hinauskam. Die Mannschaft von Pavel Dotchev hat nun 4 Punkte Vorsprung und somit alle Karten in der Hand, zumindest sich für die Relegation für die kommende Zweitligasaison zu qualifizieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

27. Spieltag; Stimmen zum Spiel VfB Stuttgart II - SC Preußen Münster
Foto: dfb.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Pavel Dotchev, der Cheftrainer der Adlerträger war sehr zufrieden. „Ich habe großen Respekt vor der Mannschaft von Stuttgart. Ich wusste, dass das ein sehr schweres Spiel wird. Fußballerisch war nicht viel möglich auf dem Platz, was eigentlich unsere Stärke und auch die der Stuttgarter ist. Trotzdem bin ich begeistert von meiner Mannschaft, die gebissen und gekämpft hat.“

Jürgen Kramny, der Trainer der Stuttgarter "jungen wilden", hingegen war nicht besonderst begeistert. „Ich bin mit dem Ergebnis und dem Auftritt meiner Mannschaft nicht zufrieden. Wir haben aus dem Spiel heraus nicht viel zu Wege gebracht. Und dann hat eine weitere Person ins Spiel eingegriffen (gemeint ist der Schiedsrichter). Die Spieler wussten gar nicht mehr was los war und wie sie sich verhalten sollen. Ich bin mir sicher, dass wir ohne die Leistung des Schiedsrichters dieses Spiel nicht verloren hätten."

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: