26. Spieltag; SpVgg Unterhaching - Chemnitzer FC (Stimmen zum Spiel)

Zwischen der Spielvereinigung Unterhaching und dem Chemnitzer FC kam es zu einem torlosen Remis. Für die Himmelblauen aus Sachsen war es der erste Punkt in der Fremde seit 5 Monaten. Dabei hätten es sogar drei werden können, hätte der CFC sich im Abschluss geschickter angestellt. Immer wieder brachte ein Oberbayer das Bein dazwischen und so kam es trotz dem deutlichen Chancenplus der Heine-Truppe nur zum 0:0.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

26. Spieltag; SpVgg Unterhaching - Chemnitzer FC (Stimmen zum Spiel)
Foto: Foto Butzhammer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Tom Scheffel, der Defensivakteur des CFC: "Am Ende ist es einfach nur bitter, denn wir haben schon sehr viel nach vorne gemacht und standen hinten eigentlich relativ sicher, auch wenn wir am Ende ein bisschen mehr aufpassen mussten. Aber wir hatten zuvor schon genug Chancen, zum Beispiel bei Kopfbällen nach Ecken oder bei Torschüssen, aber stand immer Einer im Weg, wir haben immer einen abgeschossen. Wir waren zu 100 Prozent gewillt, das Tor zu machen, doch es hat einfach nicht geklappt."

Philipp Türpitz, der einige Chancen ausließ: "Das Gefühl gerade ist natürlich nicht gut. Wir hätten natürlich schon gerne dieses eine Tor gemacht, dann wären wir mit Sicherheit hier als Sieger vom Platz gegangen. Ich hätte es der Mannschaft wirklich sehr gegönnt, aber es mich auch persönlich sehr. Es fehlen mir auch ein bisschen die Worte und ich hoffe, dass ich es beim nächsten Mal besser machen kann."

Auf der Pressekonferenz nach der Begegnung erklärte der CFC-Cheftrainer Karsten Heine: "Ich hatte im Vorfeld gesagt, als wir hierher gefahren sind, dass wir allen Respekt vor dieser Mannschaft haben. Wir wollten hier aber unter allen Umständen drei Punkte mitnehmen. Wie jeder jetzt nach 16 Minuten feststellen kann ist uns dies nicht gelungen. Was uns gelungen ist, ist dass wir zunächst mal nahezu keine Tormöglichkeiten zugelassen haben, was eigentlich immer eine gute Basis ist. Und was uns im Gegensatz zu den anderen Auswärtsspielen und besonders den letzten Spielen sehr gut gelungen ist, ist dass wir uns eine große Anzahl an Tormöglichkeiten heraus gearbeitet und gespielt haben, die wir allerdings, wie auch immer, alle nicht nutzen konnten. Immer wieder war ein Fuß dazwischen oder deren Torhüter hat glänzend reagiert. Aber bei uns war auch nicht die nötige Cleverness im Abschluss, die nötige Ruhe, dabei, so dass wir uns am Ende hier mit einem 0:0 begnügen müssen. Damit sind wir natürlich nicht zufrieden und das Ringen um den ersten Auswärtssieg seit Langem geht weiter."

Christan Ziege, der Übungsleiter der Spielvereinigung Unterhaching: "Ich bin mit dem Punkt mehr als zufrieden. Meine Mannschaft hat heute kein gutes Spiel gezeigt. Da war zu wenig Überzeugung und zu wenig Spiel miteinander drin. Es gibt so Tage, wo einfach nichts funktioniert. So einen Tag hatten wir heute. Wir müssen uns bei unserem Torwart bedanken, der den Punkt festgehalten hat."

Nils Röseler Wir haben jetzt natürlich gemischte Gefühle. Es tut gut, nach so einer langen Phase hinten die Null halten, aber leider steht sie vorne auch, obwohl wir, wie ich finde, auch ein paar sehr gute Möglichkeiten hatten, wo drei oder vier Mal noch gerade so auf der Linie geblockt wird. Da ist halt auch ein bisschen Pech dabei, deswegen müssen wir jetzt mit einem Punkt hier leben. Es könnte sein, dass wir hier die letzte Chance verspielt haben, vorne an zu greifen, darauf schauen wir aber überhaupt nicht. Wir wollen erst einmal die nötigen Punkte holen, die wir brauchen um sicher Liga zu bleiben und dafür hätten wir heute 2 Punkte mehr gebraucht, was auch locker möglich gewesen wäre. Unterhaching hat das aber auch sehr gut gemacht. Wir wissen, dass sie technisch sehr guten Fußball spielen können und dass wir sie nicht Fußball spielen lassen dürfen. Das haben wir auch versucht, das möglichst zu unterbinden, was uns ja auch gelungen ist. Sie haben heute aber auch sehr gut gekämpft und wie sie sich da immer wieder in den Ball geworfen haben, daran hat man gesehen, wie sehr sie gekämpft haben und von daher ist der Punkt mit Sicherheit auch verdient."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: