26. Spieltag; Hansa Rostock – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)

Nach spannenden 90 Minuten stand der FCM unglücklich mit leeren Händen da und unterlag in Rostock mit 1:0.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

26. Spieltag; Hansa Rostock – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Pavel Dotchev, der Rostocker Fußballlehrer: "Wir haben zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen. In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft auf dem Platz. Wir haben defensiv gut gestanden und nach vorn gut kombiniert, obwohl die Bedingungen heute nicht optimal waren. Meine Jungs hatten den Mut, auch unter Bedrängnis Fußball zu spielen. Wir sind verdient in Führung gegangen. Für die Zuschauer war es wahrscheinlich nicht so attraktiv, weil beide Mannschaften sehr taktisch gespielt haben. In der zweiten Halbzeit waren wir offensiv nicht mehr so aktiv und konnten Magdeburg nicht mehr von unserem Tor fernhalten. Der Druck wurde immer größer – zum Glück hat Janis Blaswich heute einen guten Tag gehabt. Wir haben es dann über die Zeit gebracht. Ich bin sehr glücklich, dass wir gegen eine Spitzenmannschaft den Sieg geholt haben."

Jens Härtel, Magdeburgs Übungsleiter: "Glückwunsch an Hansa – sie haben ein hochemotionales und intensives Spiel mit 1:0 gewonnen. Aufgrund der ersten Halbzeit in der Hansa deutliche Vorteile hatte, war die Führung auch verdient. Wir hatten die erste Chance der Partie mit dem Aluminiumtreffer, aber dann war Hansa einfach griffiger in den Zweikämpfen. Im Gegenpressing haben wir viele Bälle verloren und sind schwer aus unserer Hälfte herausgekommen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns ein bisschen befreien und hatte kurz vor der Pause auch nach einem Standard eine gute Ausgleichsmöglichkeit. In der zweiten Halbzeit haben wir die Uhr zurückgestellt und ich habe die Mannschaft daran erinnert, dass sie hier mehr zeigen kann. Leider hat sich die Mannschaft nicht belohnt. Wir hatten klare Chancen – wenn wir eine davon machen, nehmen wir mindestens einen Punkt mit. Hansa hat sich dann hinten reingestellt und auf Konter gelauert. Sie hatten durchaus auch das zweite Tor machen können."

Quelle: mdr.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: