25. Spieltag: VfL Osnabrück - Stuttgarter Kickers

Können die Stuttgarter Kickers den Aufwärtstrend fortsetzen und Osnabrück in die sportliche Krise stürzen. Aus 4 Punkten Vorsprung auf die Verfolger wurde durch Zwei Niederlagen aus den letzten beiden Spielen eine Punktgleichheit für den ehemaligen Tabellenführer.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

25. Spieltag: VfL Osnabrück - Stuttgarter Kickers
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de




Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de



Trainer Pele Wollitz erklärte vor dem Spiel gegenüber der vereinseigenen Homepage: "Die Kickers gehören zu den kampfstarken und kompakten Teams, gegen die es nicht einfach ist, den Schlüssel zu finden. Das muss uns allerdings gelingen, wenn wir am Sonntag zum Erfolg kommen wollen."

Außerdem hofft der Trainer auch auf die Unterstützung der Anhänger, obwohl bisher im neuen Jahr noch kein Punkt geholt worden war. "Für die Mannschaft ist wichtig, dass sie die Unterstützung der Fans spürt, dass das Publikum am Sonntag wie eine Wand hinter den Jungs steht. Es muss klar sein, dass in unserem Stadion der VfL regiert, auf den Rängen und auf dem Rasen!"

Osnabrück hat aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen, da die Kickers dieses mit 3:0 für sich entschieden.

Auf der Stuttgarter Seite sieht man die Favoritenrolle für die kommende Partie klar verteilt. „Den Druck hat zweifelsohne Osnabrück, wir dagegen wollen unsere Rolle als Außenseiter nutzen und etwas Zählbares mit nach Degerloch bringen“, formuliert der 49-Jährige Gerd Dais.

Ob sich die Startaufstellung ändern wird, kommentierte der Mann, der bisher den Erfolg nach Stuttgart zurück brachte, wie folgt: „Es gibt aber momentan keinen Grund, an dieser Aufstellung etwas zu ändern“, sagt er. "Wir müssen hinten wieder stabil stehen und vorne dann die sich bietenden Konterchancen nutzen.“

Nick Fennell und Marcos Alvarez befinden sich weiterhin in Rehamaßnahmen. Auch Thorben Stadler und Omar Jatta sind angeschlagen und werden gegen den VfL Osnabrück nicht auflaufen. Ansonsten kann Dais aus dem Vollen schöpfen.

Auf Osnabrücker Seite gab es keine personellen Veränderungen zu vermelden.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: