25. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - Chemnitzer FC

Der Chemnitzer FC will zum ersten Mal in der laufenden Saison den 3. Sieg in Folge einfahren. Aus den letzten 4 Spielen blieben die Himmelblauen ungeschlagen und konnten 8 Zähler einfahren. Wehen möchte mit einem Sieg gegen Chemnitz endgültig Abstand auf die Abstiegsränge gewinnen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

25. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - Chemnitzer FC
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de

Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de




Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de

Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de



„Es wird eine sehr schwierige Aufgabe, auf die wir gut vorbereitet sein müssen. Wenn wir engagiert auftreten und an unsere Form vom Wochenende anknüpfen können, haben wir auch in Wiesbaden eine Chance zu punkten", sagt Gerd Schädlich kurz vor der Abreise zum anstehenden Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden gegenüber der vereinseigenen Website. „Wir haben über weite Strecken gegen Rostock sehr ordentlich gespielt - das hat uns nach der längeren Pause ohne Pflichtspiel ordentlich Selbstvertrauen gegeben", so CFC-Cheftrainer Gerd Schädlich.

Äuch Abwehrspieler Thomas Birk sah das ähnlich wie sein Mentor: „Wir sind froh, dass der Start ins neue Jahr gelungen ist. Jetzt gilt es, diese Leistung vom vergangenen Samstag zu bestätigen und Konstanz in unsere Spiele zu bringen! Es erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel - nichtsdestotrotz wollen wir natürlich nicht mit leeren Händen aus Wiesbaden zurückkehren!"

Währenddessen musste der SV Wehen Wiesbaden im letzten Heimspiel eine bittere Niederlage gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf, die Stuttgarter Kickers, hinnehmen und dadurch war der positiven Heimspielserie ein Ende gesetzt. Zuvor konnte die Mannschaft von Peter Vollmann drei Heimsieg in Folge feiern.

Doch die Vollmann-Truppe konnte sich mit einem Remis gegen den SC Preußen Münster wieder rehabilitieren und blicken nun motiviert voraus auf die Partie gegen den CFC. „Wir wollen die drei Punkte holen und werden dafür das dazugehörige Risiko gehen“, gab sich Vollmann kämpferisch. Ihm ist klar: „Wir können es uns nicht leisten, Punkte zu verschenken.“

Gegen Chemnitz wird voraussichtlich der Leistungsträger Alf Mintzel wieder ausfallen. Der Mittelfeldspieler laboriert weiterhin an seinen Problemen mit der Achillessehne, die ihm bereits im letzten Ligaspiel einen Einsatz unmöglich machten. „Es sieht nicht gut aus für seinen Einsatz“, so der SVWW-Trainer.

Gerd Schädlich auf Seite des Chemnitzer FC werden drei Spieler definitiv ausfallen. Zwar trainiert Christoph Buchner nach seinen Rückenbeschwerden wieder mit der Mannschaft, allerdings wird ein Einsatz am Freitag noch zu früh sein. Tino Semmer absolviert aktuell die nötigen Reha-Trainings. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining ist im Laufe der kommenden Woche geplant. Bei Anton Makarenko wird sich dies noch einige Zeit hinaus zögern. Jeron Hazaimeh klagte zuletzt über leichte muskuläre Probleme, doch einem Einsatz im kommenden Spiel steht nichts mehr im Weg.

Anpfiff der Partie ist am kommenden Freitag, den 08. Februar 2013 um 18.30 Uhr in der Wiesbadener BRITA-Arena.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: