25. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - SC Preußen Münster

Einen Aufstiegsknaller hält der 25. Spieltag im Erfurter Steigerwaldstadion bereit, wenn der aktuelle Tabellenführer aus Münster beim Tabellenfünften aus Erfurt gastiert. Rot-Weiß ist gut ins Jahr 2015 gestartet, holte gegen die beiden Absteiger Cottbus und Dresden jeweils einen Sieg und ist mittlerweile mittendrin im Kampf um die Aufstiegsränge. Münster jedoch holte bisher auch die Maximalausbeute im laufenden Jahr und konnte die Tabellenführung übernehmen, auch wenn Bielefeld noch eine weitere Partie zu absolvieren hat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

25. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - SC Preußen Münster
Foto: Noah Wedel
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Einen Schönheitspreis konnte RWE gegen Dynamo zwar nicht gewinnen, aber sicherlich haben die Thüringer die drei Punkte viel lieber mitgenommen. Besonders wegen der leeren Ränge war es ein ungewöhnliches Spiel, wie auch Walter Kogler anschließend bemerkte. "Ich glaube, wir sind alle froh das wir nicht öfters solche Spiele machen müssen. Es ist ganz einfach von der Kulisse her ganz eigenartig zu spielen, ich denke, das hat man auch gemerkt. Die Spieler taten sich schwer, deshalb denke ich, das sollte die Ausnahme bleiben. Wir für uns müssen sagen, wir sind hochzufrieden mit drei Punkten. Im Allgemeinen war es ein ausgeglichenes Spiel. Dresden hatte Chancen und auch wir hatten unsere Möglichkeiten. Auf diesem Boden war es nicht leicht zu spielen, unabhängig von der Kulisse. Wir haben viele Fehler im Spielaufbau gemacht und eher die Sicherheitsvariante gewählt. Da waren viele weite Bälle gespielt worden und so gesehen ist kein schönes Spiel zu Stande gekommen. Für uns ist es letztendlich ein ganz tolles Ergebnis, wenn man hier gewinnt und drei Punkte mitnehmen darf."

Drei Punkte einfahren will man nun auch gegen den SC Preußen Münster im Spitzenspiel. Walter Kogler freut sich auf das Kräftemessen. "Ich denke uns steht ein sehr interessantes Spiel bevor. Wir verfolgen dabei das Ziel möglichst den 3. Sieg in Folge zu schaffen. Wir wissen dabei aber um die Qualität des Gegners, der sehr spielstark ist und viele Lösungen in kniffligen Situationen bereit hält. Das gilt trotz ihrer Ausfälle. Wir wollen präsent sein, aggressiv gegen den Ball arbeiten, versuchen den Rhythmus vorzugeben".

Florian Bichler, der Neuzugang des FC Rot-Weiß Erfurt, ist über seinen Wechsel in der Winterpause immer noch erfreut. So äußert er auf der Vereinshomepage vor dem Spiel: "In Haching spielen fast nur 95er Jahrgänge. Es fehlen Routiniers, die mal die Führung auf dem Platz an sich reißen können. Das ist hier das entscheidend Andere im Verhältnis zur Spvgg. Dort habe ich mich sehr wohl gefühlt, aber bei Rot-Weiß ist das noch mal ein Schritt mehr. Genau den wollte ich machen.".

In einem packenden Derby gegen Osnabrück konnten die Adlerträger einen wichtigen Sieg holen und die Tabellenführung, zumindest vorübergehend, einfahren. Auch Ralf Loose war glücklich und zufrieden. "Ich denke, wir haben ein sehr packendes Derby gesehen vor einer fantastischen Kulisse. In der ersten Halbzeit war Osnabrück die mental stärkere Mannschaft. Wir waren natürlich auch zu 100 Prozent da, aber waren leider nicht in Ballbesitz. Der Gegner war selbstbewusst, hat mutig nach vorne gespielt und hat auch eine sehr gute Möglichkeit gehabt um in Führung zu gehen. Es war ein sehr intensives Spiel was die Zweikämpfe angeht, was man auch an den gelben Karten sehen kann. In der Halbzeit habe ich meiner Mannschaft gesagt, dass Sie individuell besser werden muss und sie selbstbewusster im Ballbesitz werden muss. Ich glaube, wir haben dann auch in der zweiten Halbzeit eine andere Mannschaft gesehen und zwar Eine, die unbedingt gewinnen wollte, die nach vorne gespielt hat und die sich enorm gesteigert hat. Es war auch noch sicherlich die ein oder andere Möglichkeit da, das Ergebnis höher zu gestalten. Am Ende habe ich Bischoff und Piossek ausgewechselt, um ihnen auch den Sonderapplaus zu gönnen. Beide haben heute eine tolle Leistung gebracht. Insgesamt ein großes Kompliment an die Mannschaft, dass Sie sich wieder gesteigert hat im Laufe des Spiels und einen starken Gegner in die Knie gezwungen hat. Nach der Winterpaue habe ich gesagt, wir haben 16 Endspiele und jetzt haben wir zwei gespielt. Von daher war es ein Spiel mit einer Punkteausbeute von drei Punkten. Natürlich war mir bewusst, dass wir auf einen starken Gegner treffen und viel auf dem Spiel stand, da beide Mannschaften gewinnen wollten. Die Kulisse war fantastisch. In der ersten Halbzeit haben wir kein so gutes Spiel gemacht, da wir mit dem Ball nicht wirklich das richtige Selbstvertrauen hatten. Vielleicht war es auch zu wenig Bewegung. Die Defensive hat gut gestanden über 90 Minuten. In der zweiten Halbzeit kam dann die Steigerung im Ballbesitz und das war dann der Schlüssel zum Sieg."

Jetzt geht es für die Preußen weiter mit dem Spiel in Erfurt und die Heimreise will man nach Möglichkeit mit drei Zählern im Gepäck antreten. "Das Stadion wird aktuell umgebaut, deshalb ist die Atmosphäre sicherlich ein bisschen ungewohnt. Dennoch gehen wir nach den zwei Heimsiegen gestärkt und mit viel Selbstvertrauen in die Begegnung. Wenn wir also mutig agieren und unsere individuelle Klasse auf den Platz bringen können, haben wir gute Chancen auf einen Dreier! Wir müssen voll fokussiert sein, denn jedes Spiel beginnt wieder bei 0:0 und dabei ist es egal auf welchem Tabellenplatz wir uns befinden. Darüber hinaus haben wir vor der Partie gegen Dresden 16 Endspiele prognostiziert und Erfurt ist demnach ebenfalls eins davon!".

Und natürlich hat Loose den anstehenden Gegner genauer beobachtet. So ist auf der Seite des Vereins zu lesen: "Erfurt hat ebenfalls die ersten beiden Partien im Jahr gewonnen. Wir haben sie selbstverständlich beobachtet und ich sehe deshalb keinen Anlass, weshalb sie ihre Aufstellung großartig umformen sollten. Sie haben ein gutes Umschaltspiel zwischen Abwehr und Angriff. Mit Carsten Kammlott (7 Tore) und Simon Brandstetter (6 Tore) hat der RWE zwei qualitativ sehr hochwertige Stürmer, die beide schon Erfahrungen in höheren Ligen gesammelt haben, es dort allerdings nicht geschafft haben sich durchzusetzen. Auch Mittelfeldakteur Kevin Möhwald ist mit sieben Treffern ein gefährlicher Spieler, den es gilt auszuschalten. Um das zu schaffen, Bedarf es uns einer hohen Lauf- und Kampfbereitschaft.", so das Resumée Looses über die kommende Aufgabe.

Personell muss Loose in Erfurt zwei Umstellungen vornehmen, denn Heitmeier und Reichwein sind gesperrt und können nicht eingesetzt werden. Als heißeste Kandidaten als Ersatz werden Rogier Krohne und Simon Scherder gehandelt. Ansonsten soll es eigentlich keine Umstellung geben. Neuzugang Emil Atlason, der Neuzugang, hätte eigentlich im Kader stehen sollen, fehlt aber verletzt. Erik Zenga wurde unter der Woche operiert und wird bald seine Reha beginnen.

Auf Seiten des FC Rot-Weiß Erfurt wird Andi Wiegel einmal mehr pausieren müssen. Er hofft allerdings, dass er gegen Osnabrück wieder auf dem Platz stehen wird. Juri Judts Handverletzung hingegen ist kein Grund dafür, dass der Defensivakteur fraglich wäre. Walter Kogler wollte aber auch nicht mehr verraten.

Anpfiff im Erfurter Steigerwaldstadion, welches aktuell umgebaut wird, ist am kommenden Samstag, den 14. Februar 2015, um 14 Uhr.

Quelle: scpreussen-muenster.de ; rot-weiss-erfurt.de


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

30.01.2018 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 5 - 0 (2:0)
22.07.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1 (1:1)
23.04.2017 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
18.11.2016 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 4 - 0 (3:0)
30.01.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 2 - 0 (2:0)
22.08.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1 (1:1)
14.02.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 0 (1:0)
27.08.2014 19:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 2 - 2 (1:0)
25.01.2014 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
10.08.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 3 - 3
07.04.2012 14:00 Uhr Preußen Münster - Rot-Weiß Erfurt 3 - 2
22.10.2011 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster 1 - 1

Vergleich der Mannschaften

Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 40
Siege: 11
Unentschieden: 7
Niederlagen: 6
Tore: 36
Gegentore: 30
Preußen Münster
Punkte: 45
Siege: 13
Unentschieden: 6
Niederlagen: 5
Tore: 37
Gegentore: 25


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: