24. Spietlag; FC Energie Cottbus - Holstein Kiel

Cottbus musste am zum Jahresauftakt eine herbe Niederlage hinnehmen und verpasste es mit der Spitzengruppe Schritt zu halten. Im Falle einer erneuten Niederlage am 24. Spieltag, wenn die Störche im Stadion der Freundschaft gastieren, könnte der Anschluss komplett verloren gehen. Dem soll entgegen gewirkt werden. Kiel hingegen verpasste trotz dominanter Leistung den Auftaktsieg gegen den VfB Stuttgart II, bleibt aber weiterhin im gesicherten Mittelfeld. Der erste Sieg im Jahr 2015 soll nun aber in Cottbus folgen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

24. Spietlag; FC Energie Cottbus - Holstein Kiel
Foto: Huebner/Voigt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Energie Cottbus (c) www.fcenergie.de


Logo Holstein Kiel (c) www.holstein-kiel.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Stefan Krämer, der Chefcoach Energies, ließ keinen Zweifel aufkommen und gestand Erfurt den Sieg am 23. Spieltag zu: " Wir hatten über 90 Minuten lang keine Körpersprache und auch ein Aufbäumen war nicht zu sehen. Wir hatten auch keine wirkliche Torchance. Aber da muss ich mich auch selbst hinterfragen, da die Mannschaft in keinem guten körperlichen Zustand ist."

Nun kommt mit Holstein Kiel eine weitere hohe Bürde dazu. "Wir brauchen Geduld und Überzeugung!", gibt Krämer den Takt vor. "Und natürlich Aggressivität in den Zweikämpfen, Gier nach zweiten Bällen, mannschaftliche Geschlossenheit. All diese Aspekte waren in Erfurt nur in Ansätzen zu sehen!"

Trotzdem steht Krämer weiterhin zum Ziel, dem Wiederaufstieg. "Wer diese Mannschaft abschreibt, macht einen großen Fehler", weiß der Fußballlehrer. "Die Jungs haben sich fast geschämt für ihren Auftritt. Gegen Kiel wollen wir wieder das auf den Platz bringen, was uns ausmacht", schaut Stefan Krämer voraus.

Karsten Neitzel, der Coach der Störche, fand nach dem Remis gegen die Stuttgarter Nachwuchskicker eher unzufriedenWir haben in der ersten Halbzeit Probleme gehabt, den Gegner weit genug von unserem Tor wegzuhalten. Die Situation für das Pressing war nicht immer optimal gewählt. Bei der individuellen Qualität in der Stuttgarter Offensive wird es dann schnell gefährlich. In der zweiten Hälfte haben wir den Gegner dann tiefer aufgenommen und hatten zudem die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden. Wir haben heute in der einen oder anderen Situation noch besseren Fußball gespielt als in der Vorrunde. Mit dem Ergebnis werden beide Trainer nicht ganz zufrieden sein, denke ich."

Vor dem kommenden Gegner hat Neitzel den höchsten Respekt. "Cottbus hat eine sehr robuste Mannschaft mit guten Einzelspielern. Uns erwartet dort eine richtige Hürde. Das körperbetonte Cottbuser Spiel mit starken Standards und Spielern mit viel Routine wird uns alles abverlangen."

Die eigene Marschroute hat er allerdings ebenfalls schon fest gelegt. "Wir wollen unseren fußballerischen Aufwärtstrend fortsetzen und nach dem ordentlichen Spiel gegen Stuttgart nun den ersten Dreier des neuen Jahres holen."

Dabei muss Neitzel ohne die verltzten Narek Abrahamyan (muskuläre Probleme) und Marcel Gebers (Achillessehne) auskommen.

Auf Cottbuser Seite könnte Perdedaj, der gegen Erfurt gesperrt war, wieder in die Startelf rücken. "Fanol hat ein riesengroßes Herz und reißt seine Mitspieler mit", attestierte Energie-Trainer Stefan Krämer seinem Mittelfeldspieler. Auch Marco Holz hat seine Krankheit überwunden. Krämer ist froh, wieder mehrere Optionen zu haben. "Es hatte unmittelbar vor dem Spiel in Erfurt oder direkt danach viele erwischt, die halbe Mannschaft lag flach!". Doch nun sieht es wieder besser aus. "Wir schauen uns jetzt zwei Spiele von Holstein an. Das letzte aus 2014 und das vom vergangenen Wochenende. Nach diesen Eindrücken und nach denen des Trainings entscheiden wir dann, wie wir die Aufgabe am Sonnabend angehen. Am Freitag um 16 Uhr schließen wir uns ein und kommen erst wieder raus, wenn wir wissen mit welcher Elf wir beginnen!"

Anpfiff im Stadion der Freundschaft in Cottbus ist am kommenden Samstag, den 7. Februar 2015, um 14 Uhr

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

05.03.2016 14:00 Uhr Holstein Kiel - Energie Cottbus 1 - 2 (0:2)
23.09.2015 19:00 Uhr Energie Cottbus - Holstein Kiel 1 - 2 (0:1)
07.02.2015 14:00 Uhr Energie Cottbus - Holstein Kiel 0 - 2 (0:1)
23.08.2014 14:00 Uhr Holstein Kiel - Energie Cottbus 0 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Energie Cottbus
Punkte: 37
Siege: 10
Unentschieden: 7
Niederlagen: 6
Tore: 26
Gegentore: 22
Holstein Kiel
Punkte: 34
Siege: 8
Unentschieden: 10
Niederlagen: 5
Tore: 27
Gegentore: 17


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: