24. Spieltag; VfR Aalen – SG Sonnenhof Großaspach

In Aalen treffen der VfR und die SG aus Großaspach aufeinander. Beide stehen im gesicherten Mittelfeld und wollen mit Sicherheit schnellstens die nötigen Punkte für den sicheren Nichtabstieg einfahren. Nach vorne wird für die Vereine nicht mehr viel möglich sein, da der Abstand einfach schon zu groß ist.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

24. Spieltag; VfR Aalen – SG Sonnenhof Großaspach
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach der Niederlage gegen Lotte war die Ernüchterung in Aalen groß. "Wir haben der Mannschaft die ersten 45 Minuten in Lotte nochmals vor Augen geführt. Sie war einsichtig, Jeder hat gesehen, wo unsere Defizite lagen. Jetzt müssen wir uns schütteln und wieder nach vorne blicken!", hakte Peter Vollmann, der Coach der Schwarz-Weißen, das vergangene Spiel auf der vereinseigenen Website aber ab.

Nun geht es gegen Großaspach, einen Gegner, den man keinesfalls unterschätzen darf: „Sie wissen, wie man schnell nach vorne spielt und Fehler des Gegners ausnutzt. Insbesondere über die Außenpositionen kommt enorm viel Tempo. Wir sind gewarnt, die SG hat sich sehr gut in der Liga etabliert.", weiß Vollmann über den Dorfklub.

In Großaspach ist man nach dem Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Paderborn selbstbewusst und wird auch in Aalen wieder Alles daran setzen zu punkten, wie Übungsleiter Sascha Hildmann auf sg94.de klar machte: „Man hat am vergangenen Wochenende gesehen, was möglich ist, wenn wir die geforderte Konzentration und Mentalität auf den Platz bringen und uns gleichzeitig vom Gegentor nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben engagiert und mutig nach vorne gespielt und am Ende verdient gegen den Tabellenführer gepunktet. Wir wollen deshalb genau diese Leistung bestätigen und unbedingt auch in Aalen punkten. Der VfR ist extrem heimstark und wird uns alles abverlangen. Deshalb müssen wir genau an diesen Kampf und Einsatzwillen aus der Vorwoche anknüpfen, dann gelingt es uns auch beim Württemberg-Duell die Rückreise mit etwas Zählbarem im Gepäck anzutreten.“, so die Zielsetzung.

Personell hat sich nicht viel getan. Felice Vecchione (Kreuzbandriss), Alexander Aschauer (Mittelfußbruch) und Lukas Hoffmann (Teilruptur des Außenbandes im Knöchel) fehlen und auch für Michael Vitzthum (Rippenbruch) kommt ein Einsatz auf der Ostalb noch zu früh. Thermann hat seine Gelbsperre abgesessen und ist wieder eine Option.

Auf Aalener Seite wird Trainer Vollmann umbauen müssen, denn Vasiliadis fehlt. Ebenfalls sind Traut und Schorr nicht einsatzbereit. Bei Thorsten Schulz hingegen besteht Hoffnung. Trianni ist wieder ins Training eingestiegen.

Anpfiff in der Aalener Ostalb-Arena ist am kommenden Samstag, den 19. Februar 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

23.02.2019 00:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach
03.09.2018 19:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 1 - 1 (1:0)
10.02.2018 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 4 - 1 (2:1)
19.08.2017 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 0 - 0 (0:0)
11.03.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 2 - 0 (2:0)
17.09.2016 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 2 - 2 (1:2)
02.04.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 0 - 1 (0:0)
17.10.2015 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 2 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 31
Siege: 8
Unentschieden: 7
Niederlagen: 8
Tore: 31
Gegentore: 31
Sonnenhof Großaspach
Punkte: 33
Siege: 9
Unentschieden: 6
Niederlagen: 8
Tore: 30
Gegentore: 31


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: