24. Spieltag; VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken

Die Partie zwischen Osnabrück und Saarbrücken ist eine, die beide eigentlich nicht verlieren dürfen. Osnabrück braucht einen Sieg, um den Relegationsplatz im Falle eines Sieges von Darmstadt gegen Heidenheim nicht aus den Augen zu verlieren, oder um etwas näher heran zu rücken. Saarbrück hingegen hat schon sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und hat bisher im laufenden Jahr noch keinen Punkt geholt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

24. Spieltag; VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de


Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Maik Walpurgis, der Cheftrainer er Lila-Weißen, warnte vor dem kommenden Gegner. "Die Papierform des Gegners entspricht nicht der Realität, wir müssen uns auf ein sehr schweres Spiel einstellen."

Allerdings ist durch die letzten beiden Spiele gegen die beiden direkten Konkurrenten aus Darmstadt und Rostock das Selbstvertrauen groß. "Die Auftritte meiner Mannschaft gerade in den beiden ersten Halbzeiten in Rostock und gegen Darmstadt haben mir gefallen, auch wenn wir mehr Punkte hätten holen müssen. Ich erwarte, dass die Mannschaft die Partie so entschloßen angeht, wie beiden ersten Spiele und diese Linie dann auch durchzieht."

Im Saarland verzichtete Milan Sasic auf viele Worte. "Es hilft nur eines, das sind Punkte. An unserer Situation gibt es nichts zu beschönigen und wir können auch die Enttäuschung über den bisherigen Saisonverlauf zu einhundert Prozent nachvollziehen. Dass es ein langer Weg wird, war klar, aber ich kann versprechen, wir werden alles versuchen, um unser Ziel den Klassenerhalt zu erreichen und das wollen wir in Osnabrück untermauern.“

Sasic hat den kommenden Gegner natürlich genau unter die Lupe genommen. "In Osnabrück herrscht immer eine heiße Atmosphäre, dass überträgt sich von den Rängen auf die Spieler. Sie sind vor allem in der Anfangsviertelstunde immer sehr agil und brandgefährlich. Bei allem Respekt für Osnabrück, wir brauchen die Punkte. Dafür müssen wir noch mehr Intensität in unserem Spiel zeigen und noch kompakter agieren als zuletzt!"

Personell muss der in der Kritik tehende Trainer der Schwarz-Blauen auf Francois Marque verzichten, der sich einen grippalen Infekt eingehandelt hat. Andre Mandt kehrte ins Mannschaftstraining zurück, jedoch ist noch unklar, ob es für einen Einsatz am Samstag reicht.

Maik Walpurgis wollte wie üblich kaum etwas von seiner Startaufstellung bekannt geben. Stanislav Iljutcenko ist nach seiner Verletzung aus dem Rostockspiel wieder ins Training eingestiegen und könnte auflaufen. Der zuletzt gelbgesperrte Alexander Dercho ist ebenfalls wieder einsatzbereit. Florian Krebs und Andreas Glockner werden vorerst wohl noch auf der Bank Platz nehmen müssen.

Anpfiff in der Osnabrücker "Osnatel-Arena" ist am kommenden Samstag, den 8. Februar 2014, um 14 Uhr.


Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

08.02.2014 14:00 Uhr VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken 4 - 1 (1:0)
24.08.2013 14:00 Uhr 1. FC Saarbrücken - VfL Osnabrück 0 - 0
17.02.2012 19:00 Uhr VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken 2 - 0
26.08.2011 19:00 Uhr 1. FC Saarbrücken - VfL Osnabrück 2 - 2

Vergleich der Mannschaften

VfL Osnabrück
Punkte: 33
Siege: 9
Unentschieden: 6
Niederlagen: 8
Tore: 29
Gegentore: 26
1. FC Saarbrücken
Punkte: 19
Siege: 4
Unentschieden: 7
Niederlagen: 12
Tore: 25
Gegentore: 39


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: