24. Spieltag; Hansa Rostock – Würzburger Kickers

In Rostock treffen zwei der formstärksten Teams der dritten Liga aufeinander, wenn der Absteiger aus Würzburg bei der Kogge gastiert. Rostock will natürlich den Druck auf den SV Wehen Wiesbaden hoch halten und weiter auf den Aufstiegsrelegationsplatz drängen, für Würzburg wäre im Falle einer Niederlage jegliche Hoffnung auf das Aufstiegsrennen erledigt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

24. Spieltag; Hansa Rostock – Würzburger Kickers
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuring

In Rostock ist man aktuell in sehr guter Verfassung und könnte auf den Tabellendritten angreifen. Dafür braucht es einen Sieg. Dass dies gegen die ebenfalls in Topverfassung spielenden Kickers nicht einfach wird, steht aber fest. „Würzburg hat sehr viel Qualität. Das ist eine Spitzenmannschaft, da lügt die Tabelle ein wenig. Sie haben sich gefunden. Wir haben am Samstag eine undankbare und schwere Aufgabe vor uns.“, betonte Rostocks Coach Pavel Dotchev vor der Partie gegenüber dem NDR.

Die Ausrichtung wird wohl nicht so offensiv sein, wie zuletzt gegen Meppen. „Wir werden jetzt zu Hause nicht mit drei Stürmern anlaufen. Wir brauchen eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive. Die Mannschaft braucht zudem Leidenschaft, Kampfgeist und Emotionen.“, nahm er sein Team in die Pflicht.

Michael Schiele, der Coach der Würzburger Kickers, erwartet beim anstehenden Auswärtsspiel ebenfalls eine ausgeglichene Partie zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Natürlich hat man auch bei den Kickers mitbekommen, dass die Kogge sich derzeit in guter Form befindet. „Hansa wird genauso selbstbewusst wie wir in dieses Match gehen. Wir wollen von der ersten Sekunde an hochkonzentriert sein und eine große Leidenschaft an den Tag legen. Wir freuen uns auf die nächste große Herausforderung!“, erklärte der FWK-Cheftrainer auf der vereinseigenen Website.

Dabei kann Schiele personell an der Ostsee wieder auf exakt den Kader zurück greifen, der beim Sieg über Magdeburg zur Verfügung stand.

Auf Rostocker Seite fehlt voraussichtlich Amaury Bischoff wegen eines Verdachtes auf eine Zerrung. Die Diagnose sei noch nicht bestätigt. Hilßner hingegen hat seine Gelbsperre abgesessen und ist wieder einsatzbereit.

Anpfiff im Rostocker Ostseestadion ist am kommenden Samstag, den 19. Februar 2018, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.02.2019 00:00 Uhr Würzburger Kickers - Hansa Rostock
25.08.2018 14:00 Uhr Hansa Rostock - Würzburger Kickers 0 - 4 (0:1)
10.02.2018 14:00 Uhr Hansa Rostock - Würzburger Kickers 3 - 1 (2:0)
20.08.2017 14:00 Uhr Würzburger Kickers - Hansa Rostock 0 - 3 (0:1)
23.04.2016 14:00 Uhr Würzburger Kickers - Hansa Rostock 2 - 1 (2:0)
07.11.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Würzburger Kickers 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 41
Siege: 12
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 32
Gegentore: 20
Würzburger Kickers
Punkte: 34
Siege: 10
Unentschieden: 4
Niederlagen: 9
Tore: 31
Gegentore: 32

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Hansa Rostock: 85 % | Unentschieden: 11 % | Sieg Würzburger Kickers: 4 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: