23. Spieltag: Alemannia Aachen - 1. FC Saarbrücken

Die Alemannia kämpft aktuell um das nackte Überleben. Doch die große Veränderung im Kader blieb aus, auch wenn einige Abgänge zu verzeichnen gibt. Trotz des feststehenden Abstiegs auf Grund finanzieller Diskrepanzen will man zumindest sportlich den Abstieg verhindern. Der FC Saarbrücken hingegen hofft darauf, sich mit drei Punkten sich weiter im sicheren Tabellenmittelfeld fest zu setzen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

23. Spieltag: Alemannia Aachen - 1. FC Saarbrücken
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Alemannia Aachen (c) www.alemannia-aachen.de

Logo Alemannia Aachen (c) www.alemannia-aachen.de




Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de



Nach dem es nun endlich wieder losgeht, ist erkennbar wer der Alemannia die Stange hielt und wer das "sinkende Schiff" verließ. Die große Abwanderung blieb allerdings aus. Nach Albert Streit, der nun im Kader des Regionalligsten Viktoria Köln steht, entschieden sich Fabian Baumgärtel, Freddy Borg, Kai Schwertfeger und Christian Weber gegen einen Verbleib beim Tradítionsverein.

Baumgärtel wechselte zu den Stuttgarter Kickers und der schwedische Angreifer Freddy Borg wird das Stürmerproblem bei den Lilien aus Darmstadt lösen. Schwertfeger hat den Verein darüber in Kenntnis gesetzt, dass er einen Vertrag beim Karlsruher SC unterschreiben wird. Christian Weber kehrt nach Düsseldorf zurück, um sich dort der Zweitbesetzung in der Regionalliga anzuschließen. Außerdem befindet sich Seyi Olajengbesi befindet sich weiterhin auf Vereinssuche.

Der verbliebene Kader unter Rene van Eck will jedoch weiterhin kämpfen und sportlich den Abstieg verhindern. Mithelfen möchte bei diesem unterfangen auch Kristoffer Andersen, der sich für einen Verbleib in Aachen ausgesprochen hat.

Diese Mission startet gegen den 1. FC Saarbrücken. Auch ein neuer Sponsor wurde gefunden, nachdem der Hauptsponsor vor einiger Zeit alle Verträge mit dem finanziell angeschlagenen Verein aufgelöst hatte. Die StreetScooter GmbH, ein Unternehmenskonsortium der RWTH Aachen, hat sich bereit erklärt, neuer Trikotsponsor des Traditionsvereines zu werden.

„Wir freuen uns, dass wir kurz vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der 3. Liga einen neuen Trikotsponsor gefunden haben, der zudem über die Universität eng mit der Region verbunden ist“, sagt Michael Mönig, Sanierungs-Geschäftsführer der Alemannia Aachen GmbH. „StreetScooter auf der Brust zu haben ist ein wichtiges Signal, denn es ist ein innovatives, zukunftsweisendes Projekt, getragen von einem Konsortium technologisch ausgerichteter Unternehmen. Dies wird den Verein nach oben ziehen, weil damit Zukunft und nicht Ende vermittelt wird“, ist sich Mönig sicher.
„Wir haben hier nun die Möglichkeit, unser Elektrofahrzeug einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und können dann auch noch einen Beitrag leisten, die Alemannia in dieser schwierigen Phase zu unterstützen“, so Prof. Dr.- Ing. Günther Schuh, einer der Gesellschafter der StreetScooter GmbH.

Die Vorbereitung des Aachener Gegners, dem 1. FC Saarbrücken litt, wie die von einigen anderen Vereinen am Winterwetter. „Zu Beginn der Vorbereitung konnten wir unser Programm wie geplant durchziehen. In den letzten zwei Wochen mussten wir dann etwas improvisieren, das ging aber allen anderen Teams ähnlich. Wir haben nach Alternativen gesucht, um unser volles Pensum abspulen zu können, das ist uns auch gut gelungen“, so Trainer Jürgen Luginger.

Und die Blau-Schwarzen waren fleißig und absolvierten gleich 5 Testspiele. „Wir wollten in der Pause weiter an unserem System feilen und die Jungs haben das sowohl im Training als auch bei den Tests gut umgesetzt. Jetzt gilt es das im Ernstfall zu zeigen“, so Luginger. Das Ziel für die kommende Partie in Aachen ist klar. „Wir wollen uns direkt mit einem Sieg in der Liga zurückmelden. Am Saisonende wollen wir auf einem einstelligen Tabellenplatz landen und dafür gilt es von Beginn an zu punkten“, gibt Luginger vor.

Dennoch ist der Saarbrückener Übungsleiter davon überzeugt, dass die Partie gegen die Alemannia alles andere als einfach wird. „Die Alemannia konnte einen Ausverkauf in der Winterpause vermeiden. Dort sind mit Sicherheit alle hochmotiviert, die letzten Eindrücke wegzuwischen und wieder sportlich zu überzeugen, dazu kann sich die Mannschaft wohl auch der bedingungslosen Unterstützung der Fans gewiss sein. Unser Ziel ist es aber dort drei Punkte einzufahren, diesen Anspruch müssen wir auf dem Platz mit Leistung untermauern“, so der Trainer abschließend.

Allerdings ist die Liste der Ausfälle beim FCS sehr lang. Gleich 9 Akteure werden gegen den Aachener Traditionsverein fehlen. Tim Kruse hatte im letzten Pflichtspiel die 5. gelbe Karte gesehen und ist gesperrt. Enver Marina fehlt wegen eines grippalen Infektes und Tim Knipping laboriert an einer Quetschung des Meniskus. Sökler und Dausend leiden beide an Schambeinentzündungen, allerdings konnte Dausend am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren. Weiter fehlen Nicolas Jüllich (Bänderriss im Sprunggelenk), Serkan Göcer (Achillessehnenprobleme), Pascal Pellowski (Sprunggelenksverletzung) und Markus Hayer, der sich nach seinem Kreuzbandriss in der Reha befindet.

Auf Aachener Seite ist die Liste nicht so lang. Allerdings musste man einen weiteren Zugang im Bereich der Langzeitverletzten hinnehmen. Michael Melka hatte sich Anfang Januar eine Knieverletzung zugezogen und muss sich in der kommenden Woche unter das Messer legen. Neben ihm befinden sich weiterhin Sascha Rösler, Aimen Demai und Thomas Stehle auf der Aachener Langzeitverletztenliste.

Die Partie startet am kommenden Samstag, den 26. Januar 2013 um 14 Uhr am Aachener Tivoli.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: